1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Radfahrer nach Unfall in Paderborn-Elsen in Lebensgefahr – Polizei sucht Verursacher

  8. >

Mit Motorrad kollidiert

Radfahrer nach Unfall in Paderborn-Elsen in Lebensgefahr – Polizei sucht Verursacher

Paderborn-Elsen

Bei einem Verkehrsunfall in Paderborn-Elsen hat sich ein 45-jähriger Radfahrer am späten Sonntagabend schwerste Kopf- und Brustverletzungen zugezogen. Es bestehe akute Lebensgefahr, heißt es nach Angaben der Polizei. Der Verursacher des Unfalls ist flüchtig.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 45-Jährige gegen 22.35 Uhr auf der Straße Feldmark in Richtung Verner Straße unterwegs. Den Unfallspuren und den Verletzungen des Fahrradfahrers nach zu urteilen, kam es hier zu einer Kollision mit einem Motorrad, das von hinten auf den Radfahrer aufgefahren sein muss. 

Laut der Mitteilung der Polizei  wurde an der Unfallstelle von Zeugen neben dem lebensgefährlich verletzten Radfahrer ein Motorradfahrer angetroffen. Dieser  soll geäußert haben, dass er mit dem Unfall nichts zu tun zu habe, seinen Helm aufgesetzt haben und in Richtung Verner Straße weggefahren sein, ohne auf das Eintreffen der Polizei zu warten.

Zeugen beschreiben gesuchten Motorradfahrer

Der gesuchte Kradfahrer wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 35 Jahre alt, dunkle, schwarze Haare, Oberlippen- und Kinn-/Strichbart von der Unterlippe zum Kinn, etwa  1,80 Meter groß, kräftige Figur. Der Mann sprach Hochdeutsch. Er war bekleidet mit einer weißen Lederjacke oder einer Lederkombi mit weißem Oberteil, die Hose soll eine andere Farbe gehabt haben. Das Kraftrad wurde von den Zeugen als Rennmotorrad  oder sportliches Motorrad beschrieben, vermutlich in der Farbe rot. Das Kennzeichen konnte nicht abgelesen werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 22.30 Uhr in Elsen oder Schloß Neuhaus den beschriebenen Motorradfahrer gesehen haben und Angaben zum Fahrer oder zum Kennzeichen machen können, sich unter der Rufnummer 05251/3060 zu melden. Ebenso wird der Motorradfahrer aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, um seine Beteiligung oder auch Nichtbeteiligung an dem Unfall klären zu können.

Startseite
ANZEIGE