1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Radfahrerin (71) verletzt: Polizei Paderborn sucht flüchtigen E-Scooter-Fahrer

  8. >

Zwei Unfälle

Radfahrerin (71) verletzt: Polizei Paderborn sucht flüchtigen E-Scooter-Fahrer

Paderborn

Bei zwei Unfällen in Paderborn haben sich am Dienstag ein 77-jähriger Radfahrer schwere und eine 71-jährige Radfahrerin leichte Verletzungen zugezogen. In einem Fall sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Verursacher, einem E-Scooter-Fahrer.  

Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Laut Polizei war die 71-jährige Elektroradfahrerin am Dienstag gegen 17 Uhr auf dem Radweg Am Hoppenhof in Richtung Padersee/Fürstenallee unterwegs, als ihr in einer Rechtskurve ein Mann auf einem E-Scooter entgegenkam. Der Rollerfahrer sei zu weit links gefahren, so dass es zum Zusammenstoß gekommen sei, so die Radlerin. Als die Radlerin den Scooterfahrer angesprochen habe und die Polizei informieren wollte, sei der Mann wieder auf seinen E-Roller gesprungen und in Richtung Im Quinhagen davongefahren. Die leicht verletzte Pedelec-Fahrerin fuhr nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei.

Bei dem E-Scooter-Fahrer soll es sich um einen 25 bis 30 Jahre und 1,75 bis 1,80 Meter großen Südländer handeln. Der Mann war den Angaben der Frau zufolge schlank und hatte schwarze Haare. Demnach trug er ein dunkles T-Shirt, eine dunkle, lange Hose und hatte einen kleinen schwarzen Rucksack auf dem Rücken. Sein Roller hatte eine dunkle Farbe.  Die Polizei sucht Zeugen und nimmt unter Telefon 05251/3060 auch weitere Hinweise auf den E-Scooter-Fahrer entgegen.

Bereits um 11 Uhr hatte sich am Dienstag ein 77-jähriger Radfahrer bei einem Sturz auf der Husener Straße schwere Verletzungen zugezogen. Laut Zeugen war der Radler auf dem rechten Radweg bergab unterwegs, als seine Baseballmütze vom Kopf geweht wurde. Beim Versuch, die Mütze festzuhalten, kam es zu dem schweren Unfall, bei dem der Senior eine Kopfverletzung erlitt. Nach der Erstversorgung durch eine Notärztin wurde der 77-Jährige mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 

Startseite
ANZEIGE