1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Regeln konsequent einhalten“

  8. >

Stadt Paderborn appelliert angesichts steigender Infektionszahlen

„Regeln konsequent einhalten“

Paderborn (WB). Angesichts der steigenden Zahlen der Corona-Infektionen in weiten Teilen Deutschlands appelliert die Stadt Paderborn an die Bürgerinnen und Bürger, auch weiterhin konsequent auf die Einhaltung der sogenannten „AHA+AL“-Regeln zu achten. Dazu zählen das Abstandhalten (mindestens 1,5 Meter), das Beachten der Hygieneregeln und das Tragen einer Alltagsmaske überall dort, wo es geboten ist.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Darüber hinaus wird empfohlen, die Corona-Warn-App zu nutzen und geschlossene Räume beim Aufenthalt mehrerer Personen regelmäßig zu lüften – auch bei den kühleren Temperaturen der kommenden Herbst- und Wintermonate. Bisher sind die Infektionszahlen in Paderborn vergleichsweise niedrig.

„Kein Grund zur Entspannung. Im Gegenteil.“

Dies sei jedoch kein Grund, beim verantwortungsvollen Handeln nachzulassen, wie Bürgermeister Michael Dreier betont: „Auch dank der großen Disziplin und gelebten Verantwortung von vielen liegt das Infektionsgeschehen bei uns noch auf einem geringeren Niveau als anderswo. Das ist jedoch kein Grund zur Entspannung. Im Gegenteil. Wir tun gut daran, weiter Vorsorge zu treffen, um weitergehende Einschränkungen des öffentlichen Lebens möglichst abzuwenden.“

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen, auch in benachbarten Kreisen, empfiehlt die Stadt Paderborn das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch in den Bereichen des öffentlichen Raumes, in denen keine Maskenpflicht gilt – etwa auf öffentlichen Plätzen oder in Einkaufsstraßen. Damit könne jeder einzelne einen wichtigen Beitrag zum Schutz anderer und somit zur Eindämmung des Infektionsgeschehens leisten. „‚Wir in Paderborn gemeinsam gegen das Virus‘ das sollte auch in den kommenden Wochen unsere Maxime bleiben“, so der Bürgermeister.

Startseite