1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Reiner Schöne hat viel zu berichten

  8. >

Im Deelenhaus unternimmt er am 23. März eine musikalisch-literarische Reise

Reiner Schöne hat viel zu berichten

Paderborn (WB). Der Schauspieler, Singer-Songwriter, Weltenbummler und Geschichtenerzähler Reiner Schöne (77) gastiert am Samstag, 23. März, um 19.30 Uhr im Deelenhaus in Paderborn. Einlass ist um 19 Uhr, die Karten kosten 23, an der Abendkasse 25 Euro.

Dieses Gesicht kennt man, vor allem aus Fernsehfilmen und -serien sowie gemütlichen Abenden im Kinosessel. Foto:

Reiner Schöne ist einer der wenigen deutschen Schauspieler, die international Karriere gemacht haben. Er wuchs in Weimar auf und absolvierte dort auch sein Schauspielstudium am Deutschen Nationaltheater. Parallel zur Schauspielerei machte er auch als Sänger von sich reden, spielte Theater, drehte DEFA-Filme und nahm erste Schallplatten auf. 1968 kehrte er nach einem Konzert in West-Berlin nicht mehr in die DDR zurück.

Mit »Hair« kam der Durchbruch

Noch im gleichen Jahr gelang ihm im Westen als Hauptdarsteller Berger in der deutschen Erstaufführung des Rockmusicals »Hair« der Durchbruch. 1985 ging Schöne nach den Dreharbeiten zur Disneyserie »Die Rückkehr zur Schatzinsel« nach Amerika und kaufte sich eine kleine Ranch in der Nähe von Los Angeles.

Schöne hat mit Clint Eastwood zusammengearbeitet

In den USA drehte er unter anderem mit Hochkarätern wie Clint Eastwood, Lee van Cleef und Kris Kristofferson und spielte auch in erfolgreichen Serien wie »Startrek – Das nächste Jahrhundert«, »Babylon 5«, »MacGyver«, »Matlock«, »Mord ist ihr Hobby« und »Sliders« mit. Nach Deutschland kehrte er immer wieder kurz zurück: 1999 war er zum Beispiel der gefeierte »Jedermann« im Berliner Dom. Nach fast 20 Jahren in Amerika kehrte Schöne 2002 aus privaten Gründen dann endgültig nach Deutschland zurück.

Musikalisch »mitten ins Herz«

Mit Kino-Komödien wie »Otto – Der Katastrofenfilm« und »(T)Raumschiff Surprise – Periode 1« und vielen Fernsehfilmen setzte er seine Karriere fort. »Mitten Ins Herz« ist sein aktuelles musikalisches Werk, das er in Berlin zusammen mit Thomas Wolfram (Kontra- und E-Bass), Robert Puls (Schlagzeug und Percussion) und dem legendären Jazzpianisten Ulrich Gumpert aufnahm. Reiner Schöne und Uli Gumpert kennen sich lange und fanden jetzt endlich musikalisch zusammen.

Gumpert gehört zu den prägenden Figuren des deutschen Jazz. In der DDR spielte er zunächst in diversen Dixieland-Bands, danach bei Klaus Lenz, SOK und Synopsis, derzeit ist er noch im legendären »Zentralquartett« mit Ernst-Ludwig Petrowsky, Conny Bauer und Baby Sommer aktiv. Unvergessen sind seine Tourneen mit Manfred Krug. Auf der Kleinen Bühne Paderborn im Deelenhaus nimmt Reiner Schöne die Besucher mit auf eine musikalische und literarische Reise durch sein Leben.

Startseite