1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Riskante Situationen“

  8. >

CDU fordert Fußgängerüberweg im Elsener Ortskern

„Riskante Situationen“

Paderborn-Elsen

Mit einem Antrag in der Sitzung des Bezirksausschusses Elsen an diesem Mittwoch, 17. Februar, möchte die CDU-Fraktion die Paderborner Stadtverwaltung beauftragen zu prüfen, ob und in welcher Form im Bereich Von-Ketteler-Straße/Alisostraße auf der Höhe des dortigen Supermarktes ein Fußgängerüberweg eingerichtet werden kann.

wn

Fordern eine Querungshilfe: Christian Rörig, Michael Meyer, Petra Eichstaedt und Thorsten Jakobsmeyer. Foto: CDU Schloß Neuhaus

Christian Rörig, CDU-Ratsherr und Mitglied im Bezirksausschuss, begründet die Querungshilfe damit, dass viele Kinder, die allein oder auch mit ihren Eltern von der Dionysius-Grundschule kommen, hier oftmals versuchen, die Von-Kettler-Straße zu überqueren, weil der Weg zurück zur Ampel nicht genommen werde. „Klar, dies ist leider auf Bequemlichkeit zurückzuführen, die grundsätzlich vermeidbar ist. Aber nicht selten schauen sich die Jüngeren diese Praxis von den Älteren ab, so dass es häufig zu besonders für Kinder gefährlichen Situationen kommt“, macht der sachkundige Bürger Thorsten Jakobsmeyer deutlich. „Hinzu kommt, dass die neue Eisdiele und der daneben liegende Grillimbiss sowie der Weg zum angrenzenden Sportplatz besonders in der warmen Jahreszeit zahlreich frequentiert werden. Viele Besucher stellen ihre Autos häufig aufgrund der ungünstigen Parkplatzsituation auf den gegenüberliegenden Parkplätzen ab und gehen dann schnellen Fußes auf die andere Straßenseite“, fügt die CDU-Ratsfrau und Ortsunionsvorsitzende Petra Eichstaedt hinzu.

CDU-Ratskollege Michael Meyer ergänzt abschließend: „So sehr wir uns auch über den regen Zulauf der dortigen Grundschule sowie der umliegenden Geschäfte freuen, es kommt immer wieder zu riskanten Situationen. Deshalb ist die Einrichtung einer dortigen Querungshilfe sehr wichtig.“

Startseite