1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Schäden an zehn Prozent der Wege in Paderborn

  8. >

Stadt wertet Daten zu Rad- und Gehwegen aus – Prioritätenliste soll erstellt werden

Schäden an zehn Prozent der Wege in Paderborn

Paderborn

Knapp zehn Prozent der sogenannten Nebenflächen und Radwege an Straßen in Paderborn weisen Schäden auf. Das ist das Ergebnis einer Inventur durch die Stadt. Zugleich sind 56,4 Prozent der genannten Flächen in einem neuwertigen Zustand. 

Wie an der Benhauser Straße gibt es Schäden an Rad- und Gehwegen. Hier sind es herausgedrückte Steine. Foto: Jörn Hannemann

Unterschiede gibt es auch im Vergleich zwischen der Kernstadt und einzelnen Stadtbezirken: In Wewer, Dahl und Benhausen besteht mehr Handlungsbedarf. Nun will die Stadt eine Prioritätenliste zur Reparatur betroffener Bereiche zusammenstellen. Dies soll auch mit Blick auf das inte­grierte Mobilitätskonzept (IMOK) bei gleichzeitiger Erhöhung des Anteils des Radverkehrs erfolgen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE