1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Paderborn: Schüsse im Riemekepark

  8. >

18-Jähriger feuert in Paderborn mit Platzpatronen in die Luft – auch scharfe Munition dabei

Schüsse im Riemekepark

Paderborn

Nach mehreren Schüssen im Paderborner Riemekepark hat die Polizei in der Nacht zu Donnerstag einen Tatverdächtigen (18) gestellt und eine Waffe samt Munition sichergestellt.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Um kurz nach 2 Uhr hörte eine Polizeistreife mehrere Schüsse aus dem Riemekepark. Die Beamten fahndeten nach dem Schützen und entdeckten einen jungen Mann, der in Begleitung einer Frau auf dem Fußweg in Richtung Jahnstraße ging. Der Tatverdächtige gab zu, eine Schreckschusswaffe mitzuführen. Er wurde sofort von den Polizisten gesichert, um einen Zugriff auf die Waffe zu unterbinden.

Platzpatronen und scharfe Munition

Im Rucksack des 18-Jährigen fanden die Beamten eine Schreckschusswaffe sowie mehrere Dutzend Patronen. Dabei handelte es sich vorwiegend um Platzpatronen, aber auch um illegale scharfe Munition eines anderen Kalibers. Zudem entdeckten die Polizisten ein Tütchen mit Cannabis in der Kleidung des Tatverdächtigen.

Verstöße gegen das Waffengesetz und ein Drogendelikt

Seine Begleiterin bestätigte, dass der junge Mann mehrmals in die Luft geschossen habe. Einen Waffenschein hatte dieser nicht. Ein Grund für den Einsatz der Schusswaffe lag nicht vor. Die Polizei stellte die Waffe, Munition und Drogen sicher. Wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und wegen des Drogendelikts wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Startseite
ANZEIGE