1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Schützen schlagen Impf-Drive-in vor

  8. >

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie könnte der Schützenhof genutzt werden

Schützen schlagen Impf-Drive-in vor

Paderborn

Die Amerikaner machen es schon länger, und im nordrhein-westfälischen Ennepetal gibt es ein solches Angebot bereits seit Ostern. Jetzt regt der Paderborner Bürgerschützenverein (PBSV) an zu prüfen, ob im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf dem Gelände des Schützenplatzes ebenfalls ein Impf-Drive-in eingerichtet werden kann.

Ingo Schmitz

In Ennepetal gibt es ihn schon, den Impf-Drive-In. Jetzt hat der PBSV den Schützenhof ins Spiel gebracht. Foto: dpa/Oliver Schwabe

Nach Beschlusslage des engeren Bataillonsvorstandes von Mittwochabend ist der PBSV dazu bereit, das Gelände unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Das erklärte Oberst Thomas Spieker am Donnerstag auf WV-Anfrage. „Die Anfahrt könnte über den Löffelmannweg erfolgen, die Abfahrt über das Königsträßer-Tor/Wilhelm-Kaufmann-Allee in Richtung Inselbadstadion“, lautet der Vorschlag, um das Impfen der Bevölkerung – „wenn denn genügend Impfstoff zur Verfügung steht“ – deutlich zu beschleunigen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE