1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Schützenbruderschaft Wewer ändert Konzept

  8. >

Kein Festzelt: Vom 13. bis 16. Mai wird erstmals im und rund um das Bürgerhaus gefeiert

Schützenbruderschaft Wewer ändert Konzept

Wewer

Mit großer Spannung wurde bei der Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft Wewer im Bürgerhaus der Tagesordnungspunkt für die Planung des Schützenfestes 2022 erwartet.

Die Weweraner Schützen freuen sich schon auf ihr Schützenfest (von links): Christian Schäfer, Arthur Diele, Christoph Poguntke, Franz-Josef Zimmermann, Thomas Bunte, Michael Schadomsky, Manfred Werner, Christoph Neumann, André Bittner, Markus Discher, Jürgen Schütte, Alexander Bischoff und Michael Neumann Foto: Kevin Reike

Da aufgrund der Coronapandemie nicht wie gewohnt geplant und gefeiert werden kann, haben die Schützen beschlossen, ihr Schützenfest vom 13. bis 16. Mai erstmalig im und rund um das Bürgerhaus zu feiern und auf ein Festzelt zu verzichten. Dieses neue Konzept fand bei der Versammlung große Zustimmung.

Angespannte Kassenlage

Im Geschäftsbericht der Jahre 2020 und 2021 ging Geschäftsführer Vereinswesen Christoph Poguntke auf die beiden schwierigen Jahre ein, in denen coronabedingt 90 Prozent aller Veranstaltungen abgesagt werden. Schatzmeister Alexander Bischoff unterstrich in seinem Kassenbericht die angespannte Lage.

Nach der Entlastung des Vorstands wurden die Neuwahlen des Bataillonsvorstands durchgeführt. Alle nachfolgenden Kandidaten wurden einstimmig im Amt bestätigt: Oberst Christoph Neumann, Oberstleutnant Michael Schadomsky, Brudermeister Markus Discher, Geschäftsführer Vereinswesen Christoph Poguntke, Geschäftsführer Veranstaltungen Manfred Werner, Schützenmeister André Bittner, 1. Finanzwart Thomas Bunte und Festausschussvorsitzender Thomas Balke. Neu ins Amt wurden Schatzmeister Franz-Josef Zimmermann und der stellvertretende Schatzmeister Alexander Bischoff gewählt.

Günter Ewe und Alfons Hein 70 Jahre Mitglied

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden die Schützen Walter Runowski, Bernhard Ludwig, Ludwig Altmiks, Hermann Klute, Rudolf Becker geehrt. Für 70 Jahre Mitgliedschaft bekamen die beiden Schützenbrüder Günter Ewe und Alfons Hein eine Ehrung.

Anschließend ernannte Oberst Christoph Neumann ausgeschiedene Vorstandsmitglieder zu Ehrendienstgraden: Claus Schmidtmeier zum Ehrenmajor, Christoph Altmiks, Ralf Böning, Dr. Uwe Schnedar zum Ehrenleutnant, Dieter Brand zum Ehrenoberfeldwebel, Rudolf Tietz zum Ehrenfeldwebel sowie Heinrich Risse zum Ehrenunteroffizier.

Startseite
ANZEIGE