1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Schwieriger Umgang mit Paderborns Prostituierten

  8. >

Kampagne „#Rotlichtaus“ im Gleichstellungsausschuss vorgestellt

Schwieriger Umgang mit Paderborns Prostituierten

Paderborn

„Du kommst und ich verkomme“ heißt ein Spruch der markanten Werbekampagne, „Dein Spaß ist mein Horrortrip“ ein anderer. Die Mitglieder des Gleichstellungsausschusses bekamen am Dienstag aus erster Hand Informationen über die Antiprostitutionsinitiative „#Rotlichtaus“. Gut möglich, dass sich Paderborn bald an ihr beteiligt.  

Von Dietmar Kemper

Eine Prostituierte wartet auf ihrem Zimmer in einem Bordell auf Kundschaft. Oft stammen die Frauen aus osteuropäischen Ländern und werden ausgebeutet. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Hinter „#Rotlichtaus“ stehen der Landesfrauenrat Baden-Württemberg und der Verein Sisters. Mit Marburg griff 2017 die erste Stadt in Deutschland das Anliegen auf, viele weitere Städte folgten. „Wir wollen erreichen, dass weniger Männer Sex kaufen und unser Endziel ist ein Sexkaufverbot“, betonte Sabine Constabel vom Verein Sisters, die seit 30 Jahren Prostituierte betreut und ihnen zum Ausstieg zu verhelfen versucht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE