1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Stadt Paderborn möchte Kanäle erneuern

  8. >

Verwaltung nennt Details zu geplanten Bauarbeiten im Hubertus- und Schatenweg

Stadt Paderborn möchte Kanäle erneuern

Schloß Neuhaus

Die Regenwasserkanäle für den Schaten- und den Hubertusweg in Paderborn müssen erneuert werden. Besonders im Schatenweg sieht die Stadt Paderborn Handlungsbedarf. Zu den Plänen hat die Verwaltung im Bezirksausschuss Schloß Neuhaus/Sande Details genannt. Es könnte eine Sperrung des Schatenwegs geben.

Von Dietmar Kemper

Maroder Regenwasserkanal: Besonders im Schatenweg sieht die Stadt Paderborn Handlungsbedarf. Foto: Google Maps

„Der Beton sieht aus wie Waschbeton, wir haben dringenden Handlungsbedarf“, beschrieb Hubertus Schmidt vom Stadtentwässerungsbetrieb (Steb) die Situation am Schatenweg. Die Erneuerung sei für die Zeit von September 2022 bis Februar 2023 geplant. Weil direkt vor dem Ärztehaus (Schatenweg 2) ein Schachtbauwerk errichtet werde, könne nicht sichergestellt werden, dass Patienten jederzeit direkt bis vors Haus fahren können. Voraussichtlich, so die Verwaltung weiter, werde der Schatenweg voll gesperrt, bis zu den Bauzäunen werde die Straße dann beidseitig als Sackgasse für die Anlieger befahrbar sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE