1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Städtepartner seit 25 Jahren

  8. >

Paderborner Delegation feiert Jubiläum im polnischen Przemysl

Städtepartner seit 25 Jahren

Paderborn (WB). 25 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Przemysl: Dieses Jubiläum hat eine Paderborner Delegation in der polnischen Partnerstadt gefeiert.

Der Bürgermeister von Przemysl, Robert Choma (links), überreicht Paderborns Bürgermeister Michael Dreier eine Messingpfeife als Erinnerung an den Besuch zum Jubiläum. Foto:

Neben Bürgermeister Michael Dreier und Alt-Bürgermeister Heinz Paus mit seiner Frau Sabine hatten auch einige Ratsmitglieder, Vertreter des Freundeskreises Paderborn-Przemysl, des Landfrauenservices und des Fotokreises die Reise in den südöstlichen Teil Polens angetreten.

Paderborns Partnerstadt Przemysl hat rund 65.000 Einwohnern und liegt im Karpatenvorland im äußersten Südosten Polens am Fluss San. Im Laufe der vergangenen 25 Jahre sind zwei Paderborner auch zu Ehrenbürgern der Stadt ernannt worden: Altbürgermeister Willi Lüke und die bereits verstorbene Vordenkerin der Partnerschaft, Heidi Wenerus-Neumann.

Auf dem Programm der Paderborner Geburtstags-Delegation stand eine Stadtführung zu Sehenswürdigkeiten wie verschiedenen Kirchen und der Stadtfestung. Eine Messe in der Franziskanerkirche haben die Paderborner am Sonntag ebenso erlebt wie die Eröffnung der Ausstellung des Fotokreises Paderborn mit dem Titel »In und um Paderborn« im Nationalmuseum.

Anlässlich des traditionellen Pfeiffenfestes in Przemysl boten die Vertreterinnen des Landfrauenservices Paderborn einen Verkaufsstand mit heimischen Spezialitäten an. Zudem trat die junge Paderborner Band »Reset« auf einer Bühne in der Innenstadt auf. Zum Abschluss ihrer Reise besuchte die Paderborner Delegation am Montagmorgen den Festakt anlässlich des Jubiläums der Städtepartnerschaft in der Städtischen Bibliothek von Przemysl.

Als Gastgeschenk überreichte Michael Dreier unter anderem eine Pfauen-Skulptur des Paderborner Künstlers Manfred Webel an die Gastgeber, die die Reise der Paderborner nicht zuletzt aufgrund ihrer großen Herzlichkeit unvergesslich machten. So freuten sich bereits auf der Rückreise alle Beteiligten der Reise auf den Gegenbesuch der polnischen Freunde, der gar nicht mehr lange auf sich warten lässt: Sie werden dieses Jahr mit einer großen Abordnung zum Libori-Fest (28. Juli bis 5. August) in Paderborn erwartet.

Startseite