1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Südring bleibt Südring

  8. >

Paderborner Politik lehnt AfD-Anträge zu Straßenumbenennung und Gendersprache einhellig ab – mit Kommentar

Südring bleibt Südring

Paderborn (WB/mai)

Der Paderborner Südring wird weiterhin Südring heißen. Die von der AfD beantragte Umbenennung in Willi­-Lüke-Ring hat der Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag einhellig abgelehnt. Gleiches gilt für den Neuen Platz, den die AfD gerne in Dr.-Rainer-Barzel-Platz umbenannt hätte.

wn

Der Südring. Foto: Google Maps

Für die CDU begründete Fraktionschef Markus Mertens die Ablehnung mit der Bemerkung, dass Willi Lüke im Sinne der Anlieger nie gewollt hätte, dass eine bestehende Straße wieder umbenannt wird. Vor allem betonte er aber, dass der Heimatverein in Paderborn dafür zuständig sei, Straßenbenennungen vorzuschlagen und das so bleiben solle. Das unterstrich außer Bürgermeister Michael Dreier auch Alexander Senn (FDP): „Die Straßenbenennung ist gerade kein Politikthema, damit nicht jede Fraktion die Helden ihrer Kindheit vorschlägt.“ Die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke ergänzte, dass formal zudem ohnehin der Bauausschuss für die Angelegenheit zuständig sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!