1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Taxifahrer mit Messer bedroht

  8. >

Paderborner Polizei nimmt dank couragierter Zeugen zwei junge Männer fest

Taxifahrer mit Messer bedroht

Paderborn (WB). Während einer nächtlichen Taxifahrt ist ein Paderborner Taxifahrer (21) am Dienstag Opfer eines räuberischen Angriffs geworden. Dank couragierter Zeugen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige (22/24) festnehmen.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Der 21-jährige Taxifahrer nahm gegen 0.40 Uhr zwei junge Männer als Fahrgäste in Sennelager auf. Als das Taxi in Paderborn an der Rathenaustraße gegen 0.50 Uhr anhielt, bedrohte einer der Fahrgäste den Fahrer mit einem Messer und forderte Geld.

Die Auseinandersetzung verlagerte sich auf die Straße, wo drei Passanten, eine 19-jährige Frau und zwei 19 und 21 Jahre alte Männer, aufmerksam wurden und sich einmischten. Dabei wurde auch der 19-jährige Zeuge von den Tätern mit Fäusten attackiert. Dann ergriffen die beiden Tatverdächtigen ohne Beute die Flucht.

Weiterer Taxifahrer verfolgt Flüchtigen

Sowohl die Zeugen als auch der Taxifahrer nahmen die Verfolgung auf, verloren die Männer aber aus den Augen. Die Polizei wurde alarmiert. Einen Tatverdächtigen konnten Polizeibeamte in einem Vorgarten stellen. Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Zur weiteren Fahndung setzte die Polizei einen Diensthund ein. Der mutmaßliche Komplize blieb zunächst verschwunden. Er wurde etwas später jedoch nahe der Polizeiwache von einem der Zeugen gesichtet und von einem anderen Taxifahrer verfolgt, der den 22-Jährigen auch stellte und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt.

Dieser Tatverdächtige, Bruder des 24-Jährigen, wurde ebenfalls festgenommen. Das vermutlich bei der Tat benutzte und auf der Flucht weggeworfene Messer konnte im Laufe des Tages aufgefunden und sichergestellt werden. Es soll vom jüngeren der Brüder gegen den Taxifahrer eingesetzt worden sein.

Der 22-Jährige steht nach einer Haftentlassung noch unter Bewährung. Gegen ihn beantragte die Staatsanwaltschaft noch am Dienstag Haftbefehl.

Startseite