1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Tiermesse in Paderborn

  8. >

Mehr als 50 Aussteller aus ganz Deutschland bieten Nützliches und Kurioses an

Tiermesse in Paderborn

Paderborn

Hunde fressen nicht nur wahllos drauflos. Sie naschen auch, ist Stevi Page überzeugt. Sie bietet bei der Tiermesse „Petss“ am 27. und 28. August im Schützenhof nicht Nass-, sondern Naschfutter an: Marmelade, Brot und auch Kaffee für Bello,  Rex und Susi.

Birgit Schreckenberg, Brigitta Bergmeier-Tillmann und Stevi Page (von links) stellten das Programm der  Haustiermesse im Schützenhof vor und hoffen auf 5000 Besucher.  Foto: Oliver Schwabe

Als sie  unter den Augen ihrer Dalmatinerhündin Schnücks Marmelade kochte, habe sie gedacht, dass es so etwas auch für Hunde geben sollte, erzählte die gebürtige Paderbornerin am Mittwoch. „Aus einer Schnapsidee ist ein Start-up geworden“,  freut sie sich gut zwei Jahre später. Seit Mitte Dezember 2021 wird die Marmelade aus Fleisch und Gemüse in Sorten, die zum Beispiel „Bratwurst“ oder „Einhorn“ heißen, verkauft, vertrieben wird sie über Zoo und Co. und Tier Total.

Stevi Page steckt voller Ideen: Zuletzt hat sie das Magazin „Backwuffel“ entwickelt, mit Rezepten, auf die Hunde angeblich stehen. Die Unternehmerin und Grafikerin wird auf der Fachmesse „Petss“, die sich an Besitzer von Hunden, Katzen und Pferden richtet, nicht nur für ihre Marmelade werben, sondern auch das Rahmenprogramm moderieren.

„Wir feiern ein kleines Jubiläum, die Messe findet zum fünften Mal statt“, sagte Veranstalterin Brigitta Bergmeier-Tillmann bei der Vorstellung der Attraktionen. Sie hofft auf etwa 5000 Besucher, im letzten Jahr vor der Corona-Pandemie waren 4500 zum Schützenhof geströmt. 

 Tierfreunde finden Nützliches und Kurioses in der Messehalle und im Foyer, und zwar am Samstag und Sonntag, 27. und 28. August, von 11 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen sechs Euro Eintritt, Kinder bis zwölf Jahre kommen gratis rein, genauso wie Hunde – vorausgesetzt,  die Besitzer können nachweisen, dass die Tiere gegen Tollwut geimpft sind. Außerdem müssen sie an der Leine geführt werden. 

Mehr als 50 Aussteller

Mehr als 50 Aussteller aus ganz Deutschland bieten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Zubehör, Tierversicherung, Ernährung und Gesundheit an, erläuterte Organisatorin Birgit Schreckenberg. „Gesundheit ist ein ganz wichtiges Thema“,  betonte sie. Kleine Manufakturen würden sorgfältig zusammengestelltes Futter ohne Zusatzstoffe präsentieren, das sich vom Massenmarkt abhebe, und außerdem Spielzeug vorstellen, von dem keine Allergiegefahr ausgehe. Hier gebe es einen Trend hin zu natürlichen Materialien.

Gezeigt würden zudem ein besonderer Leckschutz, mit dessen Hilfe sich Hunde anders als beim üblichen Trichter besser bewegen können, und darüber hinaus eine Akupunkturmethode ohne Nadeln. „Die Hersteller bringen Dinge mit, die man nicht sofort im Geschäft um die Ecke sieht, sie sind teilweise einzigartig“, verspricht Bergmeier-Tillmann.

Wieder mit dabei sind Tierarztpraxen, das Tierheim Paderborn, das Hunde und Katzen vermitteln möchte,  und der Verein der Hundefreunde Paderborn, der das sogenannte „Trickdogging“ vorführt. Dabei werden Hunden mittels Zeichensprache Tricks beigebracht. 

Border Collies hüten indische Laufenten

Carmen Hanken muss man nichts mehr beibringen. Als Botschafterin für Tiergesundheit ist sie zum dritten Mal dabei und widmet sich im Schützenhof dem Thema Krallenpflege. Nach Paderborn wird auch Thorsten Habel mit seiner Assistenzhündin Hanni kommen, die als eine der bekanntesten Lebensretterinnen auf vier Pfoten gilt. Und dann erwartet die Besucher noch das „Schottland-Abenteuer“ – eine besondere Hütehundvorführung mit Border Collies und indischen Laufenten. Vorträge beispielsweise über das perfekte Tierfoto runden das umfangreiche Angebot auf der Messe ab.

Startseite
ANZEIGE