1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Universität Paderborn hat einen neuen Hochschulrat

  8. >

Höchstes Gremium: Mitglieder sind für fünf Jahre bestellt

Universität Paderborn hat einen neuen Hochschulrat

Paderborn

Der Hochschulrat der Universität Paderborn ist das oberste Gremium und hat eine wichtige Aufgabe: Es berät das Präsidium, übernimmt die Geschäftsführung und muss strategischen Entscheidungen der Hochschulleitung zustimmen. Nun hat die Amtszeit des neuen Hochschulrats begonnen.

In der konstituierenden Sitzung wurden die Mitglieder des Hochschulrats mit der Übergabe der Urkunden durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur NRW in den Hochschulrat bestellt: (v. l.) Prof. Dr. Christine Silberhorn, Dr. Doreen Hartmann, Dr.-Ing. Steffen Jesinghausen, Dr. Dagmar Simon (Vorsitzende), Prof. Dr. Rita Burrichter (Leinwand), Prof. Dr. Jürgen Brautmeier, Prof. Dr. Urška Kosi und Andreas Speith. Nicht im Bild ist Prof. Dr. Holger Karl. Foto: Besim Mazhiqi

Zur konstituierenden Sitzung ist der neue Hochschulrat nun zusammengekommen. Wie die Universität mitteilt, hatte das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen die neue Zusammensetzung des Gremiums für eine Amtszeit von fünf Jahren bestellt. Zuvor hatte der Senat der Universität die Liste im Dezember 2022 befürwortet. Die Liste hatte das Ministerium danach bestätigt. 

Neu in den Hochschulrat wurden Dr. Doreen Hartmann, Prof. Dr. Holger Karl und Andreas Speith als externe Mitglieder sowie Prof. Dr. Urška Kosi als internes Mitglied bestellt. Weiterhin gehören dem Gremium Prof. Dr. Jürgen Brautmeier, Prof. Dr. Rita Burrichter, Dr.-Ing. Steffen Jesinghausen, Prof. Dr. Christine Silberhorn und Dr. Dagmar Simon an.

Der Hochschulrat hat als oberstes Gremium der Universität die Aufsicht über die Wirtschaftsführung des Präsidiums. Er gibt Empfehlungen und nimmt Stellung in Angelegenheiten der Forschung, der Lehre, des Studiums und des Wissenstransfers, die die gesamte Universität betreffen. Zudem bedarf es bei strategischen Entscheidungen für die Universität wie dem Hochschulentwicklungsplan, dem Hochschulvertrag zwischen Universität und Land oder dem Wirtschaftsplan der Zustimmung durch den Hochschulrat.

Hochschulrat Paderborn: interne und externe Mitglieder

Der Hochschulrat setzt sich aus internen und externen Mitgliedern zusammen, die aufgrund ihrer Erfahrung und Expertise in universitärer oder außeruniversitärer Forschung, in Industrie, Administration oder Wirtschaft einen Beitrag zur Erreichung der Ziele und Aufgaben der Universität leisten können.

Dr. Dagmar Simon wurde in der Sitzung zur Vorsitzenden wiedergewählt. Sie ist Geschäftsführerin von EVACONSULT und war bis 2016 Leiterin der Forschungsgruppe „Wissenschaftspolitik“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Jürgen Brautmeier, Medienexperte und bis 2016 Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), ebenfalls wiedergewählt.

Dr. Doreen Hartmann ist Leiterin der Abteilung Ausstellung mit Themenschwerpunkten wie Künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit und Diversität am Deutschen Hygiene-Museum Dresden. Prof. Dr. Holger Karl ist Leiter der Gruppe „Internet Technology and Softwarization“ am Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam. Andreas Speith ist Geschäftsführer der Westfalen Weser Netz GmbH.

Von der Universität Paderborn sind im Hochschulrat vertreten: Prof. Dr. Rita Burrichter, Professorin für Praktische Theologie an der Fakultät für Kulturwissenschaften, Dr.-Ing. Steffen Jesinghausen, Oberingenieur und stellvertretender Leiter am Lehrstuhl für Partikelverfahrenstechnik an der Fakultät für Maschinenbau, Prof. Dr. Urška Kosi, Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, sowie Prof. Dr. Christine Silberhorn, Professorin für integrierte Quantenoptik an der Fakultät für Naturwissenschaften.

Startseite
ANZEIGE