1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Update für Paderborns Partnerschaftsgarten

  8. >

Grünfläche für die Städte Belleville, Bolton, Le Mans, Debrecen, Pamplona und Przemyśl

Update für Paderborns Partnerschaftsgarten

Paderborn

Fast 30 Jahre nach der Landesgartenschau in Schloß Neuhaus soll nun der damals angelegte Partnerschaftsgarten überarbeitet werden. Dabei geht es nicht nur um eine optische Veränderung, sondern auch um die Reduzierung des Pflegeaufwands.

Von Ingo Schmitz

Der Partnerschaftsgarten in Schloß Neuhaus soll einen Durchmesser von 14 Metern erhalten. Foto: Stadt Paderborn

Den sechs Partnerstädten Belleville, Bolton, Le Mans, Debrecen, Pamplona und Przemyśl ist im Gartenschaugelände damals ein Denkmal gesetzt worden, das nun optisch vereinheitlicht werden soll. Der Bezirksausschuss Schloß Neuhaus/Sande befasst sich in seiner Sitzung am Dienstag, 3. Mai, um 17 Uhr im Historischen Rathaus Paderborn mit den Vorschlägen für eine zeitgemäße Umgestaltung.

Im Zentrum der Anlage soll ein runder Platz mit einem Durchmesser von 14 Metern angelegt werden. Unterbrochen wird der Platz von einem der Hauptwege, der genau durch die Mitte verlaufen soll. Der runde Platz wird dann in einzelne Segmente unterteilt, die dann wiederum den einzelnen Partnerstädten zugeordnet werden. Dort sollen dann auch die einzelnen Natursteinobjekte der jeweiligen Partnerstadt ihren Platz finden. Zusätzlich werden sie mit QR-Codes versehen. Darüber lassen sich dann Informationen zur jeweiligen Partnerstadt abrufen.

Drei Sitzbänke aus Holz und Cortenstahl

Zusätzlich sollen Pflanzen verwendet werden, die ihren Ursprung in der jeweiligen Partnerstadt haben. Neu sind auch die drei geplanten drei Meter langen Sitzbänke aus Holz und Cortenstahl – bekannt für seine Rostoptik. Nach Angaben der Stadt seien die Partnerstädte an der Planung beteiligt worden. Dem Vorschlag, einen Pavillon anzulegen, sei man aus Kostengründen nicht gefolgt.

Mit den Arbeiten soll im Herbst begonnen werden, Abschluss soll im Frühjahr 2023 sein. Die Baukosten werden auf 90.000 Euro geschätzt.

Startseite
ANZEIGE