1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Wenn der Mensch fehlt

  8. >

Gemeinschaftsausstellung von Angelika Flaig und Sibylle Möndel im Kunstverein Paderborn

Wenn der Mensch fehlt

Paderborn

„Moment Mensch“ heißt die Ausstellung von Angelika Flaig und Sibylle Möndel im Kunstverein Paderborn, die am Freitagabend, 19. März, um 19 Uhr eröffnet wird und möglichst bis zum 25. April gezeigt werden soll. In den Werken geht es um die Anwesenheit oder das Fehlen des Menschen.

Dietmar Kemper

Angelika Flaig packt an. Dabei stehen die Schubkarren und die auf den Kopf gestellten Hocker für Stillstand in der Arbeitswelt. Die Schubkarren stehen auf einer alten Schultafel, die auch daran erinnert, dass die Künstlerin in der Kaufmännischen Schule Stuttgart-Nord unterrichtet hat. Foto: Oliver Schwabe

Zwei historische Schubkarren aus der ehemaligen DDR gehören zur Installation „Ernte“ von Angelika Flaig. Die Schubkarren ernten nichts mehr. „Sie symbolisieren den Stillstand in der Arbeitswelt“, erzählt die 70-jährige Künstlerin. Stahlbinsen und Hocker, die aus einer ehemaligen Firma in Stuttgart stammen, bilden weitere Bestandteile der Arbeit. Die Hocker, ebenfalls eine Referenz an den arbeitenden Menschen, stehen auf dem Kopf, so dass niemand auf ihnen sitzen kann.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!