1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Wenn die Gier sich rächt

  8. >

Gelungene Premiere des Stücks „Planet der Hasen“ in der Paderborner Lutherschule – Appell für den Klimaschutz

Wenn die Gier sich rächt

Paderborn

Die Uhr zeigt 5 vor 12, Hasenradio FM meldet, dass die Erde in sieben Tagen explodiert, aber die beiden Häsinnen in ihren Liegestühlen lässt das anfangs kalt. Sie wollen nicht aus ihrem bequemen, luxuriösen Leben mit dem Gummibärchenautomaten und dem Marmeladenbrotstreichroboter aufgeschreckt werden. Sie wollen konsumieren, alles gleichzeitig haben und das jeden Tag. Aber weil die Warnmeldungen im Radio nicht verstummen, werden aus dem Verharmlosen und Ignorieren irgendwann Unruhe und sogar Panik, als die Shoppingmall geschlossen wird...

Dietmar Kemper

Wie lässt sich die Erde retten? Vielleicht ja durch eine Supermaschine. Die Tafel passte gut zur Schule als Aufführungsort. Foto: Tobias Kreft

In der Turnhalle der Lu­therschule in Paderborn feierte am Donnerstagmorgen das Stück „Planet der Hasen“ Premiere. Mit ihm macht Tina Müller auf wunderbar leichte und unterhaltsame Weise sensibel für Umweltschutz. Es ist ein 40-minütiges Plädoyer gegen die Wegwerfmentalität und den Konsumrausch. „Wenn du die Erde retten willst, muss du die Gier besiegen“, erkennt eine der Häsinnen. Solange die Gier in den Köpfen bleibe, würden die Ressourcen der Erde aufgefressen und den jungen Hasen die Zukunft genommen. Wenn die alten gierigen Hasen nichts gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel unternähmen, dürften die jüngeren „nicht mehr mithoppeln“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!