1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Stadtmuseum Paderborn: Wenn ein Fürstbischof prahlt

  8. >

Ausstellung im Stadtmuseum Paderborn: Ferdinand von Fürstenberg und sein berühmtes Buch

Wenn ein Fürstbischof prahlt

Paderborn

Das Buch transportierte eine eindeutige Botschaft. Mit der „Monumenta Paderbornensia“ wollte Fürstbischof Ferdinand von Fürstenberg ausdrücken, dass er über ein geschichtlich bedeutsames Territorium herrscht.

Von Dietmar Kemper

Die Senne als fürstliches Jagdrevier gehörte zu den 24 erwähnten Orten. Mit ihnen haben sich Markus Moors, Annette Fischer, Andreas Neuwöhner und Julia Diekmann (von links) ausgiebig befasst. Foto: Dietmar Kemper

Für das Buch wählte er 24 politisch und topographisch prägende Orte aus, darunter Städte wie Paderborn, den vermeintlichen Ort der Varusschlacht im Teutoburger Wald, die Externsteine, den Desenberg, das Gymnasium Theodorianum als Hort der Gelehrsamkeit und die Ems- und die Paderquelle als Symbole für Leben, Gesundheit und natürlichen Reichtum.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE