1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. »Wir wollen rollstuhlgerechtes Kino«

  8. >

200 Menschen mit Behinderungen gehen mit einem Protestzug auf die Straße

»Wir wollen rollstuhlgerechtes Kino«

Paderborn (WB/pic). Mehr als 200 Menschen mit Behinderungen und Handicaps sind am Samstagmittag in Paderborn durch die Fußgängerzonen zum Rathaus gezogen. Sie fordern am Europäischen Protestag ein gleichberechtigtes Miteinander.

Mehr als 200 Menschen mit Behinderungen zogen durch die Paderborner Innenstadt: Sie fordern die Beseitigung von Barrieren in der Innenstadt, aber auch in den Köpfen. Foto: Karl Pickhardt

Der Protesttag, zu dem mehrere Träger von Behindertenhilfen aufgerufen hatten, stand unter dem Leitgedanken »Wir gestalten unsere Stadt«. So notierten Menschen mit Behinderungen konkrete am Samstag Forderungen und Vorschläge auf Postkarten, die demnächst dem Bürgermeister überreicht werden sollen. »Rampen statt Treppen«, »rollstuhlgerechtes Kino« oder »Kopfsteinpflaster müssen verschwinden« ist auf den Postkarten zu lesen. Andere schlagen ein eigenes Theater für Menschen mit Handicaps vor und wollen mehr Spielplätze.

Startseite