1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Zeugen verfolgen Taschendieb durch Paderborn

  8. >

Beamte nehmen Tatverdächtigen fest – erneut weitere Fälle im Kreis

Zeugen verfolgen Taschendieb durch Paderborn

Paderborn

Verfolgung durch die Stadt: Nach dem couragierten Eingreifen von Zeugen hat die Polizei einen mutmaßlichen Taschendieb in Paderborn festgenommen. Zuvor soll er einem 60-Jährigen in einer Gaststätte an der Fürstenbergstraße das Portemonnaie gestohlen haben, berichtet die Polizei. Weniger Glück hatten fünf Frauen im Kreis: Sie waren ebenfalls bestohlen worden.  

Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Der 60-jährige Paderborner stand am Donnerstag gegen 22.15 Uhr vor einer Gaststätte an der Fürstenbergstraße. Ein Mann (35) soll ihn angesprochen und um eine Geldspende gebeten haben. Der Paderborner gab ihm eine Münze und ging wieder in das Lokal. Der Mann kam ebenfalls in das Lokal und soll dort auch andere Gäste auf Geld angesprochen haben. Dann habe sich der Fremde erneut an den 60-Jährigen gewandt. Als der Spendensammler das Lokal verließ, fiel dem Paderborner auf, dass sein Portemonnaie, das neben ihm gelegen hatte, plötzlich verschwunden war.

Er vermutete den fremden Mann als Dieb und lief ihm nach, so die Polizei weiter. Auf der Straße machte er andere Passanten lautstark auf den Flüchtenden aufmerksam. Ein Zeuge (29) nahm daraufhin ebenfalls die Verfolgung des Tatverdächtigen auf. Dieser lief zur Westernmauer und flüchtete in die Lobby eines Hotels. Dort konnte er vom Opfer und dem Zeugen festgehalten werden. Das gestohlene Portmonee gab der 35-jährige Tatverdächtige dem Opfer zurück. Zuvor hatte er den Inhalt in der Damentoilette ausgeschüttet.

Während die Polizei alarmiert wurde, begann der Tatverdächtige sich zu wehren und loszureißen. Nun nahmen zwei weitere Zeugen (19 und 20) die Verfolgung auf und konnten den 35-Jährigen auf einem Parkdeck des Hotels stellen und bis zum Eintreffen einer Polizeistreife aufhalten.

Polizisten finden Utensilien zum Drogenkonsum

Bei einer Durchsuchung des mutmaßlichen Diebs fanden die Polizisten zunächst Utensilien zum Drogenkonsum und eine kleine Waage. Das aus dem Portemonnaie entwendete Geld konnte schließlich in der Unterhose des Tatverdächtigen gefunden und sichergestellt werden.

Der 35-jährige wurde festgenommen und kam ins Polizeigewahrsam. Er sollte am Freitagnachmittag auf Antrag der Paderborner Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden.

Unterdessen wurden am Donnerstag fünf Frauen beim Einkaufen ebenfalls die Portemonnaies von unbekannten Tätern entwendet. In Salzkotten schlugen die Täter gleich drei Mal zu, so die Polizei. Gegen 11 Uhr wurden zwei Kundinnen (62 und 85) im Lidl an der Geseker Straße bestohlen. Um 11.20 Uhr stellte eine Frau (80) im Aldi am Wallgraben fest, dass jemand die Reißverschlüsse ihrer Handtasche geöffnet hatte und ihr Portemonnaie sowie weitere Dokumente entwendet worden waren.

Diebstahl fällt an der Kasse auf

Eine 65-jährige Frau kaufte gegen 12 Uhr im Lidl in Borchen ein. Ihr Portemonnaie hatte sie im Reißverschlussfach ihrer Einkaufstasche dabei. An der Kasse fiel ihr der Diebstahl auf.

Im Kaufland an der Riemekestraße in Paderborn wurde eine 72-jährige Frau gegen 14 Uhr Opfer von Taschendieben, die das Portemonnaie aus ihrer Umhängetasche entwendeten. In allen fünf Fällen sind derzeit keine Hinweise auf Tatverdächtige bekannt.

Vor wenigen Tag hatte es, wie berichtet, weitere  weitere Fälle im Kreis gegeben: So war einer 72-jährigen Frau im Aldi-Markt an der Westfalenstraße in Hövelhof ihr Portemonnaie gestohlen worden.

Newsletter

Ihr Fahrrad-Newsletter

Jeden zweiten Donnerstag bekommen Sie alles, was Fahrradbegeisterte interessiert – mit den besten Fahrrad-Geschichten unserer Redakteure und Leser, den schönsten Radrouten des Münsterlandes, hilfreichen Pflegetipps und vielem mehr.

Startseite
ANZEIGE