1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Zu heiß geduscht: Sträter sorgt in Paderborn für Feuerwehr-Einsatz

  8. >

Paderhalle muss vor Auftritt des Comedians geräumt werden

Zu heiß geduscht: Sträter sorgt in Paderborn für Feuerwehr-Einsatz

Paderborn

Dass Torsten Sträter bei seinen Auftritten am laufenden Band unsinnige Gedankengänge produziert und von sich gibt, ist hinlänglich bekannt. Dass er aber auch schon vor seinem Gang auf die Bühne Unsinn anstellt, ist neu und wohl exklusiv für Paderborn: Am Montagabend hat er in der Paderhalle für einen Feuerwehr-Großalarm gesorgt. Beim Duschen!

Von Ingo Schmitz

Frisch geduscht und fit wie ein Turnschuh: Torsten Sträter zeigte am Montagabend in der Paderhalle ein fast dreistündiges Programm, das sich gewaschen hatte. Foto: Ingo Schmitz

18.59 Uhr: Die Brandmeldeanlage in der Paderhalle löst aus. Sofort starten eine Drehleiter, ein Rettungswagen und zwei Großfahrzeuge der hauptamtlichen Feuerwehr der Stadt Paderborn. Ebenfalls alarmiert wird die freiwillige Feuerwehr. Ihr Ziel: die Paderhalle. Während der prominente Künstler verdutzt in der Umkleide steht und sich fragt, warum er keinen Rauchgeruch wahrnimmt, müssen die Zuschauer, die sich bereits im Foyer aufhalten, die Paderhalle wieder verlassen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE