1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. „Zusammenhalt stärken“

  8. >

Flagge hissen: Auch der PBSV will zu Ostern ein Zeichen setzen

„Zusammenhalt stärken“

Paderborn

Auch der Paderborner Bürger-Schützenverein (PBSV) ruft seine Mitglieder zu Ostern zum Hissen der Schützenflaggen auf. „Lasst uns gemeinsam getreu unserem fortbestehenden Jahresmotto ‚Paderborner Schützen zeigen Flagge‘ in diesen oft trostlosen Tagen damit ein rot-gelbes Zeichen der Hoffnung und des Zusammenhalts setzen“, schreibt Oberst Thomas Spieker in seinem Ostergruß, in dem er allen Mitgliedern „friedliche Osterfeiertage und vor allem Gesundheit“ wünscht.

wn

Oberst Thomas Spieker. Foto: Andreas Schwarze

Spieker, der in dem Brief auch die Politiker in Brüssel und Berlin für die schleppende Bekämpfung der Pandemie kritisiert, hofft zwar noch auf die Ausrichtung des Schützenfestes, aber „die Wahrscheinlichkeit, dass wir in gut drei Monaten unser Schützenfest feiern, ist aus heutiger Sicht sehr gering“, räumt er ein. Bataillon und Kompanien stünden aber bereit, um im Sommer mit kleineren Veranstaltungen zu starten. Vom 17. bis 19. September will der PBSV auf dem Schützenplatz ein spätsommerliches Fest feiern.

Spieker bedankt sich in dem Brief beim Königspaar Dirk Scholl und Jana Mirk sowie beim Hofstaat, der sich bereiterklärt habe, wenn notwendig, ein weiteres Jahr in die Verlängerung zu gehen. „Diese Bereitschaft, liebe Hofmitglieder, rechne ich Euch allen besonders hoch an, denn Ihr beweist damit, dass wir in diesen schwierigen Zeiten auf Euch zählen können“, schreibt Spieker, der sich aber auch bei allen Mitgliedern bedank.

Mit einer Vielzahl von Aktivitäten, die „über den über den Schützenplatz hinausreichten“, habe der Verein auf die Coronakrise reagiert. Der Oberst verweist auf die kostenlose Verteilung von FFP2-Masken, die Bereitstellung von Corona-Selbsttests zum Einkaufspreis sowie die Christmette an Heiligabend.

Startseite