1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Paderborn
  6. >
  7. Zwölf Zusatzbusse wieder im Paderborner Stadtgebiet unterwegs

  8. >

Padersprinter reagiert auf Präsenzunterricht

Zwölf Zusatzbusse wieder im Paderborner Stadtgebiet unterwegs

Paderborn

Die zwölf Zusatzbusse des Padersprinters zur Verstärkung des Schülerverkehrs, für die das Land NRW finanzielle Mittel zur Verfügung stellt, werden ab Montag, 15. März, wieder im Paderborner Stadtgebiet unterwegs sein. Die Förderung ist vorerst bis zu den Sommerferien 2021 verlängert worden.

wn

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Grund für den Einsatz ist, dass ab Montag der Präsenzunterricht an den Schulen in NRW auf alle Jahrgänge ausgeweitet wird. Somit ergänzen die Zusatzbusse den regulären Stadtbusverkehr des Padersprinters. Neben den zusätzlichen Bussen sind auch die Fahrten des Padersprinters, die laut Fahrplanheft „nur an Schultagen“ durchgeführt werden, weiterhin im Einsatz.

Gleiches gilt auch für die Linien 12, 43, 47, 52 und 61 sowie einige E-Wagen: So sind die E-Wagen um 7 Uhr ab Wewer, die vom Hauptbahnhof weiter zur Friedrich-Spee-Gesamtschule fahren und die E-Wagen um 7.04 Uhr ab Wewer zum Goerdeler-Gymnasium im Stadtgebiet unterwegs. Auch die E-Wagen um 6.58 Uhr ab Wewer zur Gesamtschule Paderborn-Elsen und um 7.20 Uhr ab Neuenbeken zur Friedrich-Spee-Gesamtschule und weiter bis zur Realschule in der Südstadt sind im Einsatz.

Die genauen Abfahrtszeiten der Linienbusse finden Fahrgäste in der Fahrplanauskunft über die kostenlose Fahrplan-App des Padersprinters und auf der Homepage www.padersprinter.de.

Startseite
ANZEIGE