1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Paderborner Esprit-Filiale schließt

  8. >

Nach Orsay kehrt der zweite Textil-Filialist der Westernstraße den Rücken zu

Paderborner Esprit-Filiale schließt

Paderborn

In der Paderborner Esprit-Filiale in der Westernstraße stehen die Zeichen auf Abschied. Der Räumungsverkauf hat begonnen. Spätestens Ende Juli ist wohl Schluss, teilte Citymanager Heiko Appelbaum auf Anfrage mit. 

Von Ingo Schmitz

In Paderborn ist der Ausverkauf der Esprit-Filiale gestartet. Foto: Schmitz

Die pinkfarbenen Plakate in Paderborns Einkaufsmeile sind nicht zu übersehen: „Wir schließen - 30 Prozent auf alles“ wirbt Esprit um Kunden. Allerdings ist es der letzte Ausverkauf, den es hier geben wird.  Der Filialist folgt mit der Schließung seinem  Restrukturierungsplan, wonach das Ende der Hälfte der in Deutschland bestehenden Filialen besiegelt ist. 

„Damit tritt das ein, was ich schon vor zwei Jahren befürchtet habe. Die Corona-Pandemie hat vor allem die Textilhändler schwer getroffen. Die Filialisten ziehen die Reißleine und verlassen die Standorte in den 1A-Lagen. Das sind ganz klare Warnsignale für eine Innenstadt“, stellte der Citymanager fest. Vor wenigen Tagen ist bereits die nur wenige Meter entfernte Orsay-Filiale in der Westernstraße geschlossen worden – ebenfalls ein Textilfilialist, der sich aus den Städten verabschiedet.

Wann genau die Esprit-Filiale ihren letzten Verkaufstag in Paderborn haben wird, ist noch unklar. „Die Mitgliedschaft in der Paderborner Werbegemeinschaft ist zu Ende Juli gekündigt“, sagte Appelbaum. Unklar bleibt derzeit, welcher Händler in Zukunft die großzügige Verkaufsfläche bespielen wird. Appelbaum geht davon aus, dass bei Neuverträgen in den 1A-Lagen Paderborns die überhitzten Mietpreise purzeln werden.

Der Citymanager ist zuversichtlich: „Große Flächen sind durchaus gesucht. Die Esprit-Schließung ist auch eine Chance für ein neues Konzept. In Paderborn fehlen nach wie vor einige Labels.“ Unter anderem meint er damit den dänischen Non-Food-Filialisten Søstrene Grene oder auch die Labels JD Sports und Foot Locker.

Aktuell suchten die Filialisten Woolworth und der Discounter Euroshop Flächen in der Paderborner Innenstadt. Allerdings wünscht sich der Citymanager wertigere Konzepte und keine Billig-Anbieter.  „Die Entscheidung liegt aber bei den Gebäudeeigentümern.“

Verzögern wird sich nach Worten von Heiko Appelbaum die Neueröffnung des Home Deluxe-Ladenlokals im ehemaligen Schuhhaus Klauser beim Historischen Rathaus. Die Eröffnung sei nun für Herbst geplant.

Startseite
ANZEIGE