1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-paderborn
  6. >
  7. Paderborner Händler setzen auf Luca-App

  8. >

Werbegemeinschaft hat bei der Kontaktnachverfolgung einen klaren Favoriten und begrüßt Öffnungsszenarien

Paderborner Händler setzen auf Luca-App

Paderborn

Im Kreis Paderborn ist seit vergangenem Freitag wieder Einkaufen mit Termin und negativem Test möglich. Für Geimpfte und Genesene gibt es zudem Erleichterungen. Die Paderborner Werbegemeinschaft begrüßt nach eigenen Angaben die Öffnungsszenarien und setzt bei der Kontaktnachverfolgung auf die Luca-App.

Im Kreis Paderborn setzen offenbar viele Händler auf die Luca-App. Foto: Heiko Appelbaum

„Die Luca-App ist bei den Menschen in Paderborn angekommen“, sagt Uwe Seibel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. „Viele Händlerinnen und Händler haben mir berichtet, dass sie die App nutzen und damit gute Erfahrungen gemacht haben. Wichtig ist, dass wir auch in unserer Stadt eine Lösung anbieten, die bundesweit nutzbar ist.“

Heiko Appelbaum

Diesen Vorteil sieht auch Citymanager Heiko Appelbaum: „Die Menschen haben kein Interesse an Insellösungen. Wir müssen auch an Besucherinnen und Besucher aus der nahen und weiten Umgebung denken, die im Zuge von Lockerungen Paderborn besuchen. Sie sind mit der Luca-App vertraut und setzen sicher voraus, dass diese auch in unserer Stadt großflächig nutzbar ist.“

Die Werbegemeinschaft Paderborn hat ihre Mitglieder unlängst mit der Thematik vertraut gemacht und empfiehlt den Einsatz der Luca-App. „Natürlich bleibt es jedem Händler und auch den Kunden selbst überlassen, wie sie die Kontaktverfolgung sicherstellen“, sagt Seibel.

ANZEIGE