1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Beim Salzkottener Luciafest wird es wieder hyggelig

  8. >

Lichterglanz und verkaufsoffner Sonntag am dritten Advent

Beim Salzkottener Luciafest wird es wieder hyggelig

Salzkotten

Im Weihnachtsendspurt erwartet Besucherinnen und Besucher der Sälzerstadt am kommenden dritten Adventssonntag, 11. Dezember, mit dem Luciafest noch einmal ein besonderer Aktionstag in der Innenstadt. Das Luciafest hat seinen Ursprung in Skandinavien.

Von Marion Neesen

Die Vorbereitungen sind getroffen. Für das Luciafest halten (von links) Inge Adrian und  Stefanie Herting (Salzkotten Marketing) sowie Bürgermeister Ulrich Berger, Lene, Jule und Jennifer Wibbe, Klaus Ellermann vom Verein für kulturhistorische Bauten und Bauwerke und Maria Breuer von der Stadtbibliothek jede Menge Programm bereit. Foto: Helmut Steines

Es wird dort stets am 13. Dezember zu Ehren der Heiligen Lucia gefeiert. Vor Einführung des gregorianischen Kalenders war dies der kürzeste Tag des Jahres, sodass Licht und Kerzen wieder eine besondere Rolle spielen werden.

 „Die Premiere des Luciafestes 2019 stieß auf so große Resonanz, dass 2022 nun endlich die Fortsetzung folgt“, freut sich Bürgermeister Ulrich Berger über die Etablierung des skandinavischen Festes in der Region. Gutes Essen und nette Gesellschaft stehen zu Weihnachten in Skandinavien im Mittelpunkt. Und so soll auch die Salzkottener Innenstadt am Sonntag von 13 Uhr an skandinavisch „hyggelig“ in Lichterglanz getaucht werden, aber auch besinnliche Stimmung bieten.

B1 wird für den Verkehr gesperrt

Der Tag startet um 11 Uhr mit einem Hochamt in der St.-Johannes-Pfarrkirche zum Thema Lucia. Anschließend können sich die Besucher um 12.30 Uhr einem Rundgang anschließen, bei dem neue Alltagsmenschen am Kunstrad an der Heder enthüllt werden. Die Geschäfte öffnen um 13 Uhr ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag. Für einen entspannten vorweihnachtlichen Bummel in der Innenstadt wird die B1 für den Autoverkehr gesperrt.

Bis 18 Uhr werden in und vor den Geschäften viele Aktionen gestartet. So wird es eine Kinder-Eisenbahn, ein Fun-Curling, echte Rentiere und eine lebendige Krippe geben. In gemütlichen Hütten werden verschiedene Suppen, süße weihnachtliche Spezialitäten und Heißgetränke zum Aufwärmen angeboten. Viel ehrenamtliche Arbeit im Vorfeld unter anderem beim Aufbau der Hütten leisten dabei die Mohnkicker. Gutes aus dem Kloster von den Franziskanerinnen und Gutes aus Lavendel und Kräutern von Andreas Beine finden die Besucher ebenso in den Hütten.

Die Ölmühle öffnet ebenfalls um 13 Uhr im weihnachtlichen Ambiente. Hier erlebt der Kunsthandwerkermarkt „Kreativ- und Handgemacht“, der bereits beim Martinimarkt gut besucht war, eine Neuauflage. Auch an der Lange Straße wird es Kreatives und Handgemachtes geben. Ein Blick ins Hederlab zeigt außerdem, dass „Kunst auch anders kann“.

Lichterwerkstatt und glanzvoller Umzug

Dem Thema Licht widmet sich der Förderverein der Liboriusschule unter dem Motto „Wenn man ein kleines Licht weitergibt, kommt immer ein bisschen Wärme zurück“ mit einer Lichterwerkstatt in der Stadtbibliothek. Dort können die Besucher Lichter selbst gestalten oder fertige Lichter kaufen. Ebenfalls in der Bibliothek stellt Lin Thiele sein neues Buch vor. Wer einmal ganz runterkommen möchte, kann dies in der Kirche St. Johannes beim Night-Fever-Wortgottesdienst um 16 Uhr, bei Stunden der Ruhe und guten Gespräche in der Kirche tun.

Musik gehört zum Luciafest ebenso dazu: Stimmungsvoll wird es von 14.30 Uhr an vor dem Gebäude der Sparkasse, wenn Kinder der Montessori-Schule adventliche Lieder und Gedichte vortragen. Im Anschluss wollen Kinder der Liboriusschule die Festbesucher mit ihren Liedern in Weihnachtsstimmung bringen. Entlang der B1 ertönen ab 16 Uhr Klänge des Blasorchesters Lichtenau; das Orchester begleitet auch das Abschlusssingen an der Ölmühle.

Einen abschließenden Höhepunkt bietet das Luciafest mit einem stimmungsvollen Umzug. Um 17.30 Uhr wird Lucia mit dem Lichterkranz durch die Lange Straße ziehen – begleitet vom Lucia-Chor und der Gitarrenschule Westfalen aus Paderborn.

Startseite
ANZEIGE