1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Dubiose Wanderarbeiter an der Haustür

  8. >

Polizei stoppt Reinigungskolonne ohne Gewerbekarte in Salzkotten

Dubiose Wanderarbeiter an der Haustür

Salzkotten

Nach mehreren besorgten Anrufen von Hausbesitzern hat die Polizei am Dienstag eine dubiose Reinigungskolonne in Salzkotten gestoppt und das Trio angezeigt.

Foto: JOERN HANNEMANN

Am frühen Nachmittag hatten sich kurz nacheinander besorgte Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei gemeldet.

Wie die Polizei mitteilt, hatten bei den Hausbesitzern Englisch sprechende Personen angeklingelt, die an der Haustür Reinigungsarbeiten auf den Grundstücken anboten. Während eine Streife nach dem weißen Bulli der Männer fahndete, gab es erneute Anrufe aus der Papenbrede. Dort entdeckte die Streife den Kastenwagen und kontrollierte die drei irischen Wanderarbeiter im Alter von 22, 23 und 49 Jahren.

In ihrem Fahrzeug fanden die Polizisten Reinigungsgeräte. Einer der Männer war bereits in einer anderen Stadt polizeilich aufgefallen. Erforderliche Erlaubnisse, wie eine Reisegewerbekarte, konnte keiner der Arbeiter vorweisen. Die Polizei schaltete sofort das Ordnungsamt des Kreises Paderborn ein.

Gegen das Trio wurden Sicherheitsleistungen festgelegt. Da die Männer die Summe nicht aufbringen konnten, stellte die Polizei den Peugeot-Transporter des Trios sicher.

Die bislang bekannten Zeugen gaben an, dass die Reinigungsarbeiten sehr hartnäckig angeboten worden seien. Soweit der Polizei bekannt ist, hatte sich niemand auf die Angebote der Kolonne eingelassen.

Startseite