1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Schützen feiern: Endlich der große Auftritt in Mantinghausen

  8. >

Königspaar musste zwei Jahre auf Festumzug warten

Schützen feiern: Endlich der große Auftritt in Mantinghausen

Salzkotten-Mantinghausen

Nach Zeltparty und Diözesanschützenfest konnte in Mantinghausen-Rebbeke am Wochenende erneut gefeiert werden. Das Dorf feierte an drei Tagen das Schützenfest der St.-Antonius-Schützenbruderschaft.

Von Johannes Büttner

Das Foto zeigt (von links) Adjutant Marius Kieke, das Königspaar Matthias und Denise Richter sowie Adjutant Thomas Kuhlenkamp. Foto: Johannes Büttner

Beim Salzkottener Jubiläums-Stadtköniginnenschießen hatte Mantinghausen-Rebbekes Schützenkönigin Denise Richter noch als treffsichere Schützin geglänzt. Am Sonntag, beim großen Schützenfestumzug in Mantinghausen, glänzte die Regentin erneut. Diesmal gemeinsam mit ihrem Mann Matthias als amtierendes Königspaar der Bruderschaft.

Zwei Jahre hatte das Königspaar aus dem Jahr 2019/20 wegen coronabedingter Zwangspause auf diesen Auftritt warten müssen. Nun aber war es endlich so weit: Gelb-Rote Fahnen schmückten die Straßen und Häuser, Menschen versammelten sich entlang der Straßen, um dann geduldig auf den Auftritt des charmanten Königspaares zu warten.

Das ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Unter der Leitung des stellvertretenden Obersts Nils Brunnert – er vertrat Oberst Andreas Beine, der Mitglied des Hofstaats ist – marschierte der Festzug zur Königsresidenz in die Parkstraße. Beifall brandete auf, als sich das Königspaar den Besuchern zeigte. Königin Denise trug ein Kleid in der Farbe Blush. Eine kurze Schleppe gab dem Kleid das gewisse Etwas. Dem Königspaar folgte der Hofstaat. Die Damen trugen einen Farbenmix an Kleidern. Zur Seite standen dem Königspaar bei ihrem Festumzug die beiden Adjutanten Marius Kieke und Thomas Kuhlenkamp.

Bevor es zum Feiern in das große Festzelt ging, gab es noch eine Premiere: Der Parademarsch wurde erstmals auf dem neuen Festplatz am Sportplatz veranstaltet. Das bisherige Festgelände ist zu Baugelände geworden. Wie König Matthias Richter sagte, sei bereits am Samstag kräftig gefeiert worden. Dies dürfte an diesem Montag, 23. Mai, beim Vogelschießen eine Fortsetzung finden.

Startseite
ANZEIGE