1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Feuerwehr nutzt RFID aus Salzkotten

  8. >

Das Unternehmen Tagitron hat Rettungskräfte als Markt erkann

Feuerwehr nutzt RFID aus Salzkotten

Salzkotten

Strahlrohr, C-Schlauch und Stromaggregat wieder im Löschfahrzeug verladen? Wie viele Atemschutzmasken müssen desinfiziert und ausgetauscht werden? Diese Fragen müssen sich Feuerwehrleute in Neuss nach dem Einsatz nicht mehr stellen. Ein Tablet zeigt anhand von Farben, welche Teile fehlen und wo Verbrauchsmaterial zunichte geht. Die Feuerwehr ist eine der ersten, wo die Einsatzmittel mit RFID-Chips von Tagitron aus Salzkotten verbaut worden sind.

Von Franz Purucker

Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Karl-Heinz und Jan Wendisch (von links) sowie Mitgesellschafter Karl-Heinz Wange. Foto: Franz Purucker

Das mittelständische Unternehmen beschäftigt sich seit 1992 mit RFID-Technologie, also kleinen Chips in Gegenständen zum Auslesen von Informationen. Mehr als 80 Prozent der Kunden sind in der Logistikbranche tätig. „Wenn bei einem Autoproduzent in Ingolstadt am Band der Behälter leer ist, meldet ein Chip von uns, das nachbestellt werden muss“, erklärt Geschäftsführer Karl-Heinz Wendisch. Etwa ein Drittel des Umsatzes entfällt auf Maschinenbauer, Automobilindustrie und Logistik.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE