1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. German Design Award fürs Salzkottener Stadthaus

  8. >

Tradition und Moderne im Einklang

German Design Award fürs Salzkottener Stadthaus

Salzkotten (WB/sen)

Die Architekten Breithaupt und die Stadt Salzkotten sind für das Stadthaus an der Ecke Lange Straße/Marktstraße mit dem German Design Award 2021 ausgezeichnet worden.

wn

Sowohl der Architekt Andreas Breithaupt (links) als auch die Stadt als Auftraggeberin, vertreten durch Bürgermeister Ulrich Berger, erhielten eine Urkunde zur Auszeichnung im German Design Award. Sie wird einen würdigen Platz in der Stadtbibliothek finden. Foto: Marion Neesen

Mit seiner klaren Architektur, die sich mit den markanten Giebeln an historischen Formen orientiert, füge sich das Stadthaus harmonisch in die bauliche Nachbarschaft ein, heißt es in der Begründung der Jury. „Ein schöner Entwurf, der verschiedene Zeitebenen interessant vereint und dennoch zeitgemäß modern wirkt“, heißt es im Urteil der Jury weiter. Die übliche Preisverleihung in Frankfurt fiel in diesem Jahr aus, Urkunden gab es jetzt aber für die Stadt Salzkotten als Auftraggeber und für das ausführende Salzkottener Architekturbüro Breithaupt.

Insgesamt hatten sich, so Andreas Breithaupt, 4261 Bewerber aus 60 Ländern um eine Auszeichnung in einer der drei Disziplinen (Produktdesign, Kommunikationsdesign und exzellente Architektur) beim renommierten German Design Award bemüht. Die Auszeichnung sei das I-Tüpfelchen auf eine Erfolgsgeschichte, sagte Bürgermeister Ulrich Berger am Freitag. Er erinnerte an das jahrzehntelange Ringen um die Nutzung der Fläche mitten in der Stadt, bevor die Stadt das Grundstück kaufte. Nicht nur die Bibliothek erfreue sich trotz der Pandemie großer Beliebtheit, auch die zwölf Wohnungen seien schnell verkauft und vermietet gewesen. „Mit dem Stadthaus haben wir gemeinsam ein Zeichen gesetzt, dass Tradition und Moderne keine Gegensätze sein müssen“, so Berger.

Startseite