1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Gewerbesteuer-Rekord in Salzkotten

  8. >

Sälzerstadt liegt in Nordrhein-Westfalen an der Spitze

Gewerbesteuer-Rekord in Salzkotten

Salzkotten

In ganz Nordrhein-Westfalen sprudeln die Einnahmen der Gewerbesteuer – aber nur in wenigen Städten so stark wie in Salzkotten: Die Stadt darf sich über 16,5 Millionen Euro freuen, was sogar das Niveau vor der Pandemie von 11,265 Millionen Euro im Jahr 2019 übertrifft und kreisweit an der Spitze liegt.

Von Franz Purucker

Salzkottens Kämmerer Manuel Stöppel konnte nach Rückgängen in den Corona-Jahren einen Rekord an Gewerbesteuer-Einnahmen verkünden.

Sechs Millionen Euro gehen auf Gewerbesteuer-Nachforderungen aus den Jahren vor Corona zurück. Aber auch die Einnahmen aus Vorauszahlungen steigen auf 10,5 Millionen Euro. „Das sind rund 200.000 Euro mehr als vor Ausbruch der Corona-Pandemie Anfang März 2020 und unterstreicht die widerstandsfähige Wirtschaft und die wirtschaftliche Erholung der ortsansässigen Gewerbebetriebe“, so Kämmerer Manuel Stöppel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE