1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Im Notfall helfen können

  8. >

DRK Salzkotten bietet Ausbilung im Katastrophenschutz an

Im Notfall helfen können

Salzkotten

Helfen können, wenn es darauf ankommt: Das DRK Salzkotten bietet einen Einstiegslehrgang für Katastrophenhelfer an.

Das DRK Salzkotten sucht Unterstützung und bietet einen Kursus für Helfer im Katastrophenschutz an. Foto: DRK Salzkotten

Neben der Blutspende und allgemeinen Sanitätsdiensten ist der Katastrophenschutz in letzter Zeit zu einem Schwerpunkt im ehrenamtlichen Aufgabenfeld  des DRK Salzkotten geworden.  So gab es in jüngster Zeit unter anderem Einsätze bei der Flüchtlingshilfe,  Coronapandemie, der Hochwasserkatastrophe und zur  Betreuung von Feuerwehreinsätzen.  

Für diese Aufgaben hat  das Land NRW dem DRK Salzkotten zwei Landesfahrzeuge und einen Betreuungsanhänger zur Verfügung gestellt.  Mit Betreuungshelfern und Führungskräften, die Ausbildungen als Ärzte, Rettungshelfer und -sanitäter absolviert haben, stehen  qualifizierte Einsatzkräfte zur Verfügung.

„ Allerdings müssen wir dringend Nachwuchskräfte finden, um auch ausreichend in größeren Katastrophenfällen Hilfe leisten zu können“, betont der DRK-Vorsitzende Dieter Jagiella.

Deshalb möchte der DRK-Ortsverein Salzkotten mit einem neuen Konzept weitere  Aktive gewinnen. Verschiedene Lehrgänge vermitteln ab September an vier einzelnen Wochenenden grundlegende Kenntnisse, die den Teilnehmern ein gutes Gerüst für den Einsatz im Katastrophenfall bieten.

Weitergehend gibt es auch die Möglichkeit,  im Sanitätsdienst ausgebildet zu werden, um im medizinischen Notfall richtige Entscheidungen treffen zu können.

Wer  Fragen zu der kostenlosen Ausbildung und zum Engagement beim DRK hat , sollte  sich an den DRK-Ortsverein Salzkotten, Eichfeld 29, Tel. 01579/2611268 oder E-Mail [email protected] wenden.

Startseite
ANZEIGE