1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Kinder sollen nicht leer ausgehen

  8. >

Schöne Bescherung: Päckchenaktion der Stadt Salzkotten diesmal etwas anders

Kinder sollen nicht leer ausgehen

Salzkotten (WB/sen). Für manche Kinder im Stadtgebiet Salzkotten war es das einzige Geschenk, das sie zu Weihnachten bekamen: das liebevoll gepackte Päckchen aus der Aktion „Schöne Bescherung“. Bereits vor zwölf Jahren wurde die Idee im Salzkottener Rathaus im Fachbereich Bildung und Soziales geboren, Kindern in Familien mit geringem Einkommen eine besondere Freude zu machen.

Seit zwölf Jahren packen die Salzkottener Weihnachtspakete für Kinder in Familien mit geringem Einkommen. Dabei suchen sie sich aus, für welches Alter das Päckchen sein soll. Im Coronajahr muss die Stadt nun umorganisieren. Foto: dpa

Dafür waren die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Päckchen für diese Kinder zu packen. Von Jahr zu Jahr wurden es mehr Pakete. Im vergangenen Jahr waren es 243. Wer ein Kind beschenken wollte, konnte Kleinigkeiten für ein Mädchen oder einen Jungen eines bestimmten Alters zusammenstellen. Auch Geldspenden, mit denen Salzkottener Einkaufsgutscheine finanziert wurden, trugen zur weihnachtlichen Überraschung bei. Während einer kleinen Feier mit Nikolaus und in weihnachtlicher Atmosphäre wurden die Geschenke dann kurz vor Weihnachten verteilt.

In diesem Jahr kann die Aktion nicht wie bisher organisiert werden. In den derzeit unsicheren Zeiten sei es nicht einfach, die Aktion wie bisher umzusetzen, teilt die Stadt mit. Hygienekonzepte, entsprechende Auflagen und Regeln müssten beachtet werden. Doch trotz Corona sollen die Kinder dennoch nicht leer ausgehen. „Das natürlich nicht leicht, zumal wir nicht wissen, wie sich das Infektionsgeschehen in den nächsten Wochen entwickelt. Wir versuchen, vorausschauend zu planen und möglichst flexibel und schnell auf Veränderungen zu reagieren. In diesem Jahr werden Abläufe etwas modifiziert und strukturiert. Dies birgt aber auch die Chance auf etwas Neues“, sagt Lisa Meschede, Fachbereichsleiterin Bildung und Soziales.

Eines sei auf jeden Fall klar: „Auch in diesem Jahr möchten wir zu Weihnachten möglichst vielen Kindern eine kleine Freude bereiten. Daher benötigen wir wieder Hilfe aus der Bevölkerung.“

Päckchen packen können die Salzkottener in diesem Jahr nicht, ihre Geldspenden sind aber diesmal besonders willkommen. Die Mitarbeiter des Fachbereiches werden den angemeldeten Kindern dann ein Geschenk zusammenstellen, das neben dem Stadtgutschein auch eine Überraschung zum Auspacken beinhalten wird.

„Sie helfen mit, vielen bedürftigen Kindern, gerade in der jetzigen Zeit, ein Strahlen ins Gesicht zu zaubern. Über jeden Betrag würden wir uns sehr freuen“, appelliert Lisa Meschede.

Alle nötigen Informationen gibt es im Fachbereich Bildung und Soziales unter Telefon 05258/507-1106 oder – 1180. Eltern, die ihre Kinder beschenken lassen möchten, können die Anmeldebögen bis zum 20. November im Rathaus Salzkotten, beim Jobcenter oder in der Speisenkammer (zurzeit in der Sälzerhalle) abholen.

Die ausgefüllten Anmeldebögen können ausschließlich im Büro 85 a im Rathaus abgegeben werden. Hier werden dann sogleich die Abholkarten ausgegeben, auf der eine Abholzeit für das Päckchen vermerkt sein wird. Eine weihnachtliche Feier zur Geschenkübergabe ist ebenfalls nicht möglich. An der Aktion können alle Familien teilnehmen, die im Besitz des Berechtigungsscheines der Speisenkammer sind.

Startseite