1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Kritik an Filial-Schließung

  8. >

Verner sind enttäuscht über Entscheidung der Volksbank

Kritik an Filial-Schließung

Verne (WB/sen)

Auch in Verne äußern die Bürger ihren Unmut über die geplante Schließung der Volksbankfiliale im Ort. Ortsvorsteher Michael Bolte (CDU) berichtet von bis zu 20 Anrufen am Tag, in denen sich seine Mitbürger ihm gegenüber enttäuscht und unzufrieden über die Pläne der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten zeigten.

wn

Die Volksbank schließt ihre Filiale in Verne. Ein Konzept für die Nachnutzung des Gebäudes gibt es laut Ortsvorsteher noch nicht.

„Die Verner und insbesondere die älteren Leute, die den kurzen Weg zur Filiale im Ort genutzt haben, sind sehr traurig und unzufrieden“, so Bolte. Aus unternehmerischer Sicht könne er die Entscheidung des Geldinstitutes ja noch nachvollziehen, gleichwohl breche aber auch ein Stück Infrastruktur in Verne mit seinen knapp 2400 Einwohnern, darunter 1600 Volksbankmitglieder, weg. „Ich hoffe, dass der Draht zur Volksbank, die finanziell auch einige Projekte in Verne unterstützt hat, damit nicht verloren geht“, so Bolte. Die Volksbank habe ihm zwar den Verbleib des Geldautomaten im Ort zugesichert, aber auch hier fürchtet Bolte einen möglichen Abzug. Sicherlich sei der Verbleib des Automaten auch abhängig von der Nachnutzung des Gebäudes im Ortskern. Die Möglichkeit, sich Bargeld im Ort zu beschaffen, müsse aber bleiben, sagt der Ortsvorsteher.

Die Volksbank hatte in der vergangenen Woche angekündigt, insgesamt fünf Filialen zu schließen. Nach Boltes Informationen wollen auch einige Verner Vereine in einem Schreiben an die Bank noch einmal appellieren, ihre Entscheidung zu überdenken und möglicherweise verkürzte Öffnungszeiten in Betracht zu ziehen.

Startseite
ANZEIGE