1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Nordisch-gemütliches Luciafest gefeiert

  8. >

Neues Konzept für dritten Adventssonntag in Salzkotten geht auf

Nordisch-gemütliches Luciafest gefeiert

Salzkotten(WV). Nachdem es am Sonntagmorgen noch gestürmt und geschüttet hatte, als sollte die Welt untergehen, lachte ab Mittag die Sonne von einem strahlend blauen Himmel über Salzkotten – und trug damit sicherlich mit dazu bei, dass die Premiere des Luciafestes am Sonntag ein voller Erfolg wurde.

Hanne Hagelgans

Attraktion und besonders bei den Kinder beliebt war eine eigens aufgestellte Rodelbahn, die rasante Schlittenfahrten auch ganz ohne Schnee ermöglichte. Auch Inga (7) und Henrik (7) aus Niederntudorf hatten ihren Spaß. Foto: Jörn Hannemann

Die Organisatoren von Salzkotten Marketing und aus dem Rathaus nahmen für das neue Konzept des vorweihnachtlichen Innenstadtfestes ganz einfach das, was das bisherige Suppen- und Hüttendorf am dritten Adventssonntag schon immer schön gemacht hat – nämlich Wärme, Herzlichkeit, Ehrenamt und ganz viel Liebe zum Detail – und gaben der Veranstaltung zusätzlich einen neuen Einschlag.

Glögg und Geselligkeit

Hygge heißt das trendige Zauberwort, um das sich dabei alles drehte. Es ist zurzeit in aller Munde, stammt aus dem Dänischen und ist eigentlich unübersetzbar, steht aber für bodenständige Gemütlichkeit. Mit Zimtschnecken, Glögg und Geselligkeit wird in Schweden das Luciafest rund um die längste Nacht des Jahres gefeiert. Nordisch und heimelig ging es also zu in der für den Verkehr gesperrten Lange Straße.

Rodelbahn beliebt

Attraktion und besonders bei den Kinder beliebt war eine eigens aufgestellte Rodelbahn, die rasante Schlittenfahrten auch ganz ohne Schnee ermöglichte. Wer mochte, konnte sich im Zielwerfen mit Schneebällen versuchen oder sich Essen und Trinken auf urigen Holzstämmen schmecken lassen. Und passend zum Luciafest, bei dem es schließlich um Licht in der dunkelsten Zeit des Jahres geht, durften Kinder hübsche Windlichter basteln.

Die bewährten und festlich geschmückten Hütten, meist beschickt von Ehrenamtlichen, luden auch diesmal zum Verweilen und Genießen ein – und das auch noch zum Wohl der örtlichen Vereinslandschaft. Und natürlich gab es auch wieder beliebte Suppen-Klassiker wie Grünkohleintopf oder den Sälzer Schnippeltopf.

Verkaufsoffener Sonntag

Wer noch auf der Suche nach letzten (oder vielleicht sogar ersten) Weihnachtsgeschenken war, konnte den verkaufsoffenen Sonntag in den Salzkottener Geschäften zum Bummeln und Einkaufen nutzen. In vielen Läden gab es Sonderaktionen und passend zum Fest-Motto phantasievoll geschmückte Schaufenster. Und auch die Inhaber der Holzhütten boten liebevoll Handgemachtes an, das unter dem Weihnachtsbaum sicherlich Freude schenkt.

Der 13. Dezember ist der Gedenktag der Heiligen Lucia. In Schweden steht dann die Lichterkönigin, ein junges Mädchen mit einem Kranz aus Kerzen auf dem Kopf, im Mittelpunkt. Und so war es am Sonntag auch in Salzkotten. Nach Einbruch der Dunkelheit zog die festliche Lucia-Prozession, angeführt von der Lichterkönigin durch die Innenstadt.

Startseite