1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Sälzerfest nach Maß – tausende Besucher zieht es in die City

  8. >

Endlich wieder raus in die Stadt

Sälzerfest nach Maß – tausende Besucher zieht es in die City

Salzkotten

Das war ein Neustart nach Maß. Tausende Menschen zog es am Sonntag zum Sälzerfest in die Salzkottener Innenstadt.

Von Marion Neesen

Kaum war das Sälzerfest eröffnet, war die Lange Straße auch schon voll, wie ein Blick aus dem Geschäftshaus Klingenthal zeigt. Die Freude, endlich wieder ein Sälzerfest feiern zu können, war groß. Hans-Bernd Janzen (stellvertretender Landrat), Bürgermeister Ulrich Berger, Dirk Witulski (Vorsitzende Verkehrsvereins), Anja Ehlert (Vertreterin der Einzelhändler) und Werkmeister Dr. Klaus Michels (von links) eröffneten zudem die Salinensaison. Patrick Simm stanzte vor Ort die Jubiläumsmedaille zum 775. Geburtstag. Hedwig Flick (links) und Katrin Letmathe waren die Ersten, denen Katja Stieren (rechts) Karten für das Dinner in Weiß verkaufte. Foto: Marion Neesen

Und so konnte Bürgermeister Ulrich Berger seinen Gemütszustand schon kurz nach der Eröffnung mit „glückselig“ umschreiben. „Mit dem Wetter haben wir richtig Dusel gehabt. Die Stadt ist voll, die Leute wollen einfach raus“, freute sich Berger über den riesigen Andrang.

Verbunden mit dem Sälzerfest war nicht nur der Start in die Salinensaison, sondern auch ins Jubiläumsjahr. Daher konnte Berger zur Eröffnung am Gradierwerk zahlreiche Vertreter aus Nachbarkommunen, des Kreises und der Politik begrüßen. Auch sein Vorgänger Michael Dreier verzichtete an diesem Nachmittag auf einen Besuch im SCP-Stadion und kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück, um zum 775. Stadtgeburtstag zu gratulieren. Der stellvertretende Landrat Hans-Bernd Janzen zollte den Sälzer großes Lob. „An der Heder gibt es eine eingeschworene Gemeinschaft. Hier gibt es ein vorbildliches Zusammenspiel von Ehrenamt, Verwaltung und Unternehmern“, sagte Janzen, der sich außerdem freute, endlich wieder auf einem Stadtfest inmitten von Menschen zu stehen.

„Unterstützen Sie den Einzelhandel, der hat es nach zwei Jahren mit wenig bis gar keinem Umsatz bitter nötig“, appellierte Berger. Seine Bitte wurde erhört. Mit zahlreichen Aktionen unterhielten die Einzelhändler dafür die Sälzerfestbesucher in der Lange Straße, aber auch in der Markt- und in der Vielser Straße. Dort war diesmal eine Bühne aufgebaut worden, auf der es neben Modenschauen auch Auftritte der Salzkottener Kita-Kinder gab.

Einen Ansturm erlebte Salzkotten Marketing erneut auf die Karten für das Dinner in Weiß, das nach zwei Jahren Pause wieder ausgerichtet wird. Um beim beliebten Picknick im Juni dabei sein zu können, standen viele geduldig in der Schlange. Eineinhalb Stunden hatten Hedwig Flick und Katrin Letmathe Durchhaltevermögen bewiesen. „Wir sind eigentlich durch Zufall auf die Veranstaltung gestoßen. Jetzt freuen wir uns, dabei zu sein“, so die beiden. 140 Tische sind bereits vergeben, Karten gibt es jetzt noch im Bürgerbüro. Auch der eigens für dass Stadtjubiläum gebrannte Dry Gin fand guten Absatz. Die Hälfte der 500 Flaschen ist bereits verkauft. Schlange standen die Besucher auch für eine Erinnerung an den Stadtgeburtstag in Münzform. Vor Ort prägte Patrick Simm aus Renningen Jubiläumsmedaillen aus fast reinem Kaiserzinn.

Startseite
ANZEIGE