1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Schwerer Raub: Polizei nimmt 14-Jährigen fest

  8. >

Nach einem Überfall in Salzkotten wird nach Zeugen gesucht.

Schwerer Raub: Polizei nimmt 14-Jährigen fest

Salzkotten (WB). Ein Paar aus Salzkotten ist am frühen Montagmorgen vor einem Kreditinstitut in der Simonstraße von zwei jungen Männern überfallen worden. Ein 14-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen, nach seinem Komplizen wird weiterhin gefahndet.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am frühen Montagmorgen, 31. August um 00.40 Uhr, beabsichtigten eine 30-jährige Frau und ihr 36-jähriger Freund aus Salzkotten von dem Geldautomaten eines Kreditinstituts an der Simonstraße Geld abzuheben.

Dazu fuhren beide mit einem Fahrzeug vor das Gebäude. Als die 30-Jährige aus dem Fahrzeug ausstieg, kamen zwei junge Männer aus Richtung Upsprunger Straße/Simonstraße gezielt auf sie zu. Einer der Männer hielt ein Küchenmesser in der Hand und ergriff die Frau am Arm. Sie konnte sich jedoch losreißen und in Richtung Haholtstraße davonlaufen. Dabei stürzte sie und verletzte sich leicht. Die Täter verfolgten die Frau nicht, sondern gingen zur Fahrerseite des Autos, wo sich der 36-jährige Freund befand. Dieser war mittlerweile aus dem Fahrzeug gestiegen und versuchte die Räuber durch körperliche Gegenwehr auf Abstand zu halten. Dabei rief er laut um Hilfe. Das anscheinend verschreckte Räuber-Duo flüchtete ohne Beute in Richtung Upsprunger Straße in Richtung Ortskern.

Sturmhaube führt zu Verdächtigem

Im Rahmen von umfangreichen polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte auf dem Schulgelände an der Upsprunger Straße ein 14-Jähriger aus Salzkotten angetroffen werden, auf den die Personenbeschreibung der Geschädigten zutraf. Der Jugendliche kam aufgrund einer aufgefundenen Sturmhaube als Tatverdächtiger für den versuchten schweren Raub in Betracht. Er ist vorläufig festgenommen und für weitere Ermittlungen mit zur Polizeiwache nach Paderborn gebracht worden.

Die Ermittlungen zu dem zweiten Tatverdächtigen dauern an.

Dieser wird wie folgt beschrieben:

Relativ jung, ca. 175 cm, schlanke Statur, dunkel gekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

Startseite