1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. St.-Antonius-Schützenbruderschaft Niederntudorf wählt Vorstand und ehrt Jubilare

  8. >

St.-Antonius-Schützenbruderschaft Niederntudorf wählt Vorstand und ehrt Jubilare

Sieben sind seit 70 Jahren dabei

Salzkotten-Niederntudorf

Die St.-Antonius-Schützenbruderschaft in Salzkotten-Niederntudorf hat in ihrer Generalversammlung die Weichen für die Zukunft gestellt. Nach Ablauf der Wahlperiode standen planmäßig die Neuwahlen auf dem Programm.

Zahlreiche Vereinsmitglieder waren bereits beim Schützenfest für ihre langjährige Treue ausgezeichnet worden.  Foto: Tobias Montag

Wie die Bruderschaft mitteilt, standen einige, teilweise langjährige Vorstandsmitglieder für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Nachdem Franz-Josef Keiter nicht erneut für die Position des stellvertretenden Brudermeisters kandidiert hatte, besetzt diese Position nunmehr Sebastian Düchting. Auch   Major Peter Michel stellte sein Amt zur Verfügung. Diese Aufgabe übernimmt Tobias Montag. Das dadurch frei gewordene Amt des Schriftführers übt zukünftig Paul Düchting aus. Weiterhin scheiden Thomas Meschede, Johannes Krois und Ludger Roeren aus dem Vorstand aus. Neu hinzukommen Martin Bergmeier, Patrick Hesse Julian Kaup und Felix Keiter.

Auf der Tagesordnung stand zudem die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, die seit 2008 stabil gehalten werden konnten. Aufgrund der Preissteigerungen in nahezu allen Bereichen war nun jedoch eine Anpassung erforderlich geworden. Die Generalversammlung befürwortete eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um 10 Euro.

Schließlich wurde beschlossen, zum 100-jährigen Bestehen der Bruderschaft im Jahr 2025 ein Jubelfest ausrichten zu wollen. Brudermeister Klaus-Dieter Hübl lud alle Bewohner des Dorfes ein, an der Gestaltung des Jubelfestes mitzuwirken.

Auch kurzfristig stehen wieder die nächsten Termine an: An diesem Samstag,  28. Januar, beginnt um 20 Uhr der Schützenball in der Kleeberghalle. Die Band Primetime sorgt hierbei für gute Laune. Darüber hinaus werden auch das Blasorchester Niederntudorf sowie der Spielmannszug Oberntudorf zur musikalischen Gestaltung des Abends beitragen. 

Im Verlauf der Versammlung wurde auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. Schließlich gab es aufgrund der Einschränkung der beiden vergangenen Jahre einiges nachzuholen, und endlich konnte auch das Schützenfest wieder im gewohnten Rahmen stattfinden.

Im Verlauf des Schützenfestes wurden Antonius Torwesten mit dem Silbernen Verdienstkreuz und Franz-Josef Keiter sowie Heinrich Kleist mit dem Hohen Bruderschaftsorden für Ihre Verdienste in der Bruderschaft ausgezeichnet. Die gleiche Ehrung erhielt Manuel Tegethoff für seine Tätigkeit im Vorstand des Diözesanverbandes Paderborn. Zudem erhielten Ludger Roeren und Uli Wessel für ihre 30-jährige Vorstandsarbeit das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz.

Auch die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder wurden beim Schützenfest vorgenommen, wobei hier auch die Jubilare der Jahre 2020 und 2021 nachträglich geehrt wurden.

Daher können mit Hans-Heinrich Wessel, Ewald Michel, Heinrich Wiechers, Helmut Risse, Ferdinand Steinhagen Willi Ahle und Heinrich Schnückel insgesamt sieben Personen auf eine 70-jährige Vereinszugehörigkeit zurückschauen. Zudem haben Hermann Gladbach, Felix Neumann, Johannes Wieseler, Heinrich Jäger und Manfred Kretschmann die 60-jährige Vereinszugehörigkeit erreicht. Weiterhin wurden zahlreiche Mitglieder für ihre 25, 40, und 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet.

Auch die Auszeichnungen mit den Verdienstorden konnten im Sommer erfolgen. Im Bild (von links) Manuel Tegethoff, Antonius Torwesten, Heinrich Kleist, Franz-Josef Keiter, Ludger Roeren und Uli Wessel. Foto: Tobias Montag
Startseite
ANZEIGE