1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Salzkotten
  6. >
  7. Telefonbetrüger setzen  Frau (85) in Salzkotten unter Druck: Hunderte Euro übergeben

  8. >

Kriminelle machen erneut Beute im Kreis Paderborn

Telefonbetrüger setzen  Frau (85) in Salzkotten unter Druck: Hunderte Euro übergeben

Salzkotten

Schon wieder haben Telefonbetrüger im Kreis Paderborn Beute gemacht: Wie die Polizei mitteilt, übergab eine Frau (85) am Mittwoch mehrere hundert Euro an einen falschen Polizisten, nachdem ein angeblicher Bankmitarbeiter angerufen und ihr etwas über eine Buchung an Zalando erzählt hatte.

Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Die 85-jährige Salzkottenerin hatte einen vorgetäuschten Anruf von ihrer „Hausbank“ erhalten. Angeblich habe eine Zahlung über 4200 Euro an Zalando ausgestanden. Um die Sache zu klären, leitete der vermeintliche Bankangestellte die Seniorin direkt an die „Polizei“ weiter.

Ein anderer Täter gab sich sodann als Polizist aus, der auch das Bargeld der Salzkottenerin prüfen wollte. Dazu schickte er einen Kollegen vorbei, der das Geld abholen sollte. Noch während des Telefonats stand der angekündigte Mann in zivil an der Haustür und nahm mehrere hundert Euro entgegen.

Das Telefonat mit den Tätern dauerte rund 90 Minuten. Die Betrüger hielten das Opfer permanent unter Druck und ließen der Frau keine Chance zum Nachdenken.

Betrüger seit Mitte Juni aktiv

Mit dieser Masche sind die Betrüger seit Mitte Juni aktiv und haben schon einige tausend Euro erbeutet. Die Polizei hat bereits mehrfach gewarnt und macht es nach diesem Fall erneut: „Fallen Sie nicht auf die kriminelle Masche am Telefon herein. Es handelt sich in solchen Fällen zu 100 Prozent um Betrüger. Lassen Sie sich auf kein Gespräch ein, legen Sie sofort auf!“

An Angehörige von Seniorinnen und Senioren appelliert die Polizei zudem, regelmäßig mit älteren Angehörigen über das Thema Telefonbetrug zu sprechen. „Machen Sie ihnen klar, dass es sich in solchen Fällen immer um Betrüger handelt. Treffen Sie Vereinbarungen und stellen Sie sich als vertrauensvolle Kontaktperson zu Verfügung.“

Startseite
ANZEIGE