1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Sie pflegen im Kreis Paderborn mit Begeisterung

  8. >

Bis zu 10.000 Frauen und Männer arbeiten in diesem Berufsbereich

Sie pflegen im Kreis Paderborn mit Begeisterung

Paderborn

„Wir machen die Welt ein Stückchen besser“, findet Lena Wilhelm. Sie kümmert sich im Haus Sankt Antonius in Paderborn um Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und um ihre Angehörigen, „die eine Schulter zum Ausweinen brauchen“. Am Mittwoch, dem „Tag der Pflege“, schilderten fünf Frauen und ein Mann im Kreishaus, warum sie gerne in diesem Bereich arbeiten. Der Tenor lautete: Wer andere pflegt, geht abends zufrieden ins Bett.

Von Dietmar Kemper

Pflegerinnen und Pfleger standen am Donnerstag im Kreishaus Paderborn im Mittelpunkt: Martin Wolf (links), Dieter Honervogt (daneben) sowie Christoph Rüther (rechts) und Hans-Werner Hüwel bedankten sich bei (von links) Lena Wilhelm, Daniela Meinka, Karl-Magnus Risse, Violetta Gorski, Caroline Gayda und Kirstin Bolte für ihren Dienst mit Herz an den Mitmenschen. Foto: Dietmar Kemper

Kirstin Bolte vom Brüderkrankenhaus schätzt das direkte Feedback der Patienten und das dankbare Lachen, das sie oft zurückbekommt. Ihr Team sei wie eine „zweite Familie“, schwärmte sie. Kurzum: „Die Arbeit bringt einem was.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE