1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Zwei weitere Todesfälle

  8. >

Die Corona-Lage im Kreis Paderborn am Wochenende, 27./28. November: Inzidenz am Sonntag bei 278,3

Zwei weitere Todesfälle

Paderborn

Im Kreis Paderborn hat es erneut zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gegeben. Das vermeldete das Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW am Samstag auf seiner Homepage. Seit Pandemiebeginn sind nun 173 Todesfälle im Kreis Paderborn zu beklagen.

Symbolbild. Foto: dpa

Die Kreisverwaltung hatte, wie berichtet, am Freitag bereits zwei Todesfälle bekannt gegeben.

Die Paderborner Inzidenz bewegte sich von 295,5 am Samstag auf 278,3 am Sonntag, was 858 Corona-Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen entspricht. Der Blick in die Paderborner Nachbarkreise ergab nach LZG-Angaben am Sonntag folgendes Bild: Gütersloh 342,6, Hochsauerlandkreis 183 – Höxter 190,4 – Lippe 235,2 – Soest 190,4.

Das DIVI-Intensivregister gab am Sonntag für den Kreis Paderborn an, dass 62 von 68 Erwachsenen-Intensivbetten belegt waren (16 Covid-Fälle, davon 10 invasiv beatmet; Stand: 28. 11., 13 Uhr).

Startseite
ANZEIGE