1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis soll Häuser übernehmen

  6. >

Fachausschuss empfiehlt Erhalt der Förderschulen an ihren Standorten Eversen und Frohnhausen

Kreis soll Häuser übernehmen

Nieheim/Brakel

Die Förderschulen der Lebenshilfe in Eversen und Frohnhausen bleiben jeweils an Ort und Stelle. Der Kreis Höxter kauft die Gebäude und vermietet sie an die Schulträgerin weiter. Auf diesen Weg hat sich der Bildungsausschuss des Kreises in seiner jüngsten Sitzung mit überwiegender Mehrheit bei nur einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen verständigt. Das letzte Wort hat der Kreistag.

Von Sabine Robrecht

Die Von-Galen-Schule in Frohnhausen (Foto) soll ebenso wie die Schule unterm Regenbogen in Eversen am angestammten Ort bleiben. Foto: Marius Thöne

Die Lebenshilfe betreibt für den Kreis Höxter die beiden Schulen mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Landrat Michael Stickeln bekräftigte in der Sitzungsvorlage für den Fachausschuss eine klare Haltung: „Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe sollte nach Auffassung der Verwaltung auch langfristig weiterhin fortgesetzt werden.“ Die Lebenshilfe sei ein qualifizierter und anerkannter Ersatzschulträger im Förderschulbereich „Geistige Entwicklung“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE