1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis weitet Impfangebote aus

  6. >

Auch stationäres Zentrum in Hille bald wieder geöffnet

Kreis weitet Impfangebote aus

Minden/Lübbecke

Der Kreis Minden-Lübbecke weitet seine Impfangebote kurzfristig deutlich aus. Wie bereits angekündigt, sind die mobilen Impfzentren in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen ab nächster Woche zwei Mal pro Woche geöffnet. Aufgrund der sehr großen Nachfrage wird auch das stationäre Impfzentrum in Hille-Unterlübbe zeitnah wieder geöffnet.

Eine Spritze wird vor den Schriftzug "Impfung" gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Im Einzelnen:

Bad Oeynhausen, Werre-Park, montags und samstags, 14 - 18 Uhr

Lübbecke, Kreissporthalle, dienstags und mittwochs, 14 - 18 Uhr

Minden, Kampa-Halle, donnerstags und freitags, 14 - 18 Uhr

Aufgrund der sehr großen Nachfrage wird auch das stationäre Impfzentrum in Hille-Unterlübbe zeitnah wieder geöffnet. Das wurde laut einer Pressemitteilung am Donnerstagmorgen in einem Gespräch zwischen dem Kreis und der Gemeinde Hille vereinbart. Geplant sind Impfungen an mehreren Tagen in der Woche. Der Kreis informiert, sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind und die ersten Impfungen in Hille-Unterlübbe angeboten werden können, heißt es in der Mitteilung. Und weiter: Darüber hinaus haben sich auch zahlreiche Städte und Gemeinden auf den Weg gemacht, um eigenständige Impfangebote anzubieten. Dabei werden sie vom Kreis unterstützt.

„Ich freue mich sehr, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern im Mühlenkreis weitere niederschwellige Impfangebote unterbreiten können. Das Impfen ist der einzige Weg, der uns auf Dauer aus dieser Pandemie herausführen kann“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling. „Ich danke der Gemeinde Hille ausdrücklich für die erneute Unterstützung und den Sportlerinnen und Sportlern für ihr Verständnis“.

Startseite
ANZEIGE