1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Krise als Chance begreifen

  6. >

CDU-Wirtschaftsrat-Präsidentin Astrid Hamker zu Gast – Jahreshauptversammlung des AGV Minden-Lübbecke

Krise als Chance begreifen

Bad Oeynhausen/Lübbecke

Mehr Markt, weniger Staat, Innovation statt Verbote und Leistungsanreize statt Bürokratie: Das sind die Rezepte, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen – zumindest, wenn es nach Wirtschaftsrat-Präsidentin Astrid Hamker geht. Bei der Jahreshauptversammlung des Arbeitgeberverbandes (AGV) Minden-Lübbecke im Schloss Ovelgönne hat die Unternehmerin darüber gesprochen, was den Weg aus der Krise ebnet – und was ihn gefährdet.

Von Lydia Böhne

Vor etwa 40 Gästen hat Wirtschaftsrat-Präsidentin Astrid Hamker (Mitte) bei der Jahreshauptversammlung des Arbeitgeberverbandes Minden-Lübbecke im Schloss Ovelgönne gesprochen. Eingeladen haben sie die Vorstandsmitglieder (von links): Dr. Henrik Follmann (Follmann-Gruppe, Minden), Alfred Dalpke (Dalpke Group, Bad Oeynhausen), Dr. Michael Pütz (Harting Technologiegruppe, Espelkamp), Sven Hohorst (Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG, Minden), André M. Fechner (Verbandsjurist und AGV-Geschäftsführer), Patrick Jacob (Jacob Group, Porta Westfalica) und Robert Falch (Minda Industrieanlagen GmbH, Minden und AGV-Vorsitzender). Foto: Lydia Böhne

Auch wenn die Region Minden-Lübbecke laut des AGV-Vorsitzenden Robert Falch dank Flexibilität im Hinblick auf Organisation und Unternehmensprodukte noch mit einem sehr kleinen blauen Auge durch die Corona-Zeit gekommen sei, gelte es nun, richtige Voraussetzungen zu schaffen, um den Wirtschaftsstandort Deutschland und die Region wieder stark zu machen. Ob der Systemwettbewerb mit China, die Erneuerung der transatlantischen Partnerschaft oder der Klimaschutz – neben der Pandemie müsse sich die Wirtschaft künftig weiteren Aufgaben stellen. „Können Krisen sogar eine Chance für die Zukunft sein?“, lautet dabei die entscheidende Frage.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!