1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Krollbach gabelt sich jetzt schöner

  6. >

Umgestaltung der Bifurkation in Hövelhof beendet – 4,5 Meter langes Modell einer Köcherfliegenlarve aufgestellt

Krollbach gabelt sich jetzt schöner

Hövelhof

Die Bifurkation in Hövelhof, eine besondere Flussgabelung, ist optisch aufgewertet worden. Als i-Tüpfelchen wurde am Freitag ein 4,5 Meter langes XXL-Modell einer Köcherfliegenlarve an der Sennestraße aufgestellt.

Von Meike Oblau

Das Modell einer Köcherfliegenlarve ist am Freitag an der Bifurkation aufgestellt worden. Die etwa 4,5 Meter lange und mehr als eine halbe Tonne schwere Skulptur begutachten (von links) Thomas Westhof (Gemeinde Hövelhof), Peter Rüther (Biologische Station), Helena Kottowski (Gemeinde Hövelhof) und Gärtner Frank Wilhelmi. Viel Beton: So sah die Bifurkation nahe des Schulzentrums vor der Umgestaltung aus.Deutlich naturnäher und mit Sitzmöglichkeiten direkt am Wasser: die Bifurkation nach dem Ende der Bauarbeiten. Foto: Gemeinde HövelhofMeike Oblau

„Das war immer schon eine interessante Stelle hier – jetzt ist sie auch noch schön.“ So fasst Peter Rüther von der Biologischen Station Kreis Paderborn-Senne die Umgestaltung der Bifurkation (Flussgabelung) an der Sennestraße zusammen. Rund 30.000 Euro an Fördermitteln sind in die Arbeiten geflossen. Die Umgestaltung ist eines von rund 60 Einzelprojekten im Rahmen des städteübergreifenden Projekts „Senne für alle Sinne“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!