1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kulturkreis startet im August wieder durch

  6. >

Klavierabende, Lesekonzert, kubanische Musik, Totensonntagskonzert und Grammophonlesung „Kabarett im KZ“

Kulturkreis startet im August wieder durch

Schloß Holte-Stukenbrock

Der Kulturkreis Schloß Holte-Stukenbrock hofft aufgrund der niedrigen Corona-Inzidenzwerte für den Herbst wieder ein Programm vorstellen zu können.

Foto:

Ein gravierendes Problem konnte der Kulturkreis in Kooperation mit dem Eigentümer des Kulturforums am Altenkamp 1 inzwischen lösen, sagt Vorsitzender Friedrich Dransfeld. Drei große Fenster ermöglichen jetzt die gewünschte Durchlüftung der Räume, wie es immer wieder als Hygienemaßnahme gefordert wird. Ein Dankeschön geht an die Verwaltung, die dem Kulturkreis über die finanzielle ‚Durststrecke geholfen hat. Denn wer Künstler engagiert, muss sicher sein, die Gagen auch zahlen zu können. Zur Überraschung selbst der Vorstandsmitglieder stehen acht Veranstaltungen auf dem Herbstprogramm.

Zum Auftakt gibt es zwei Klavierabende im August, die in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Detmold geplant sind. Vier Meisterschüler von Professorin Margolina-Hait haben die Zulassung zum Brahmswettbewerb in Detmold und zum Schubertwettbewerb in Dortmund erhalten. Die Generalprobe für diese ambitionierten Wettbewerbe wird im Kulturforum geboten. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Am Samstag, 18. September, ab 19 Uhr findet im Kulturforum ein Lesekonzert mit Christoph Soldan statt. Thema: „Der Musikstreit des 19. Jahrhunderts.“ Die Protagonisten Brahms und Liszt stehen dabei stellvertretend für ganz unterschiedliche musikalische Auffassungen.

Dann folgen am Samstag und Sonntag, 6. und 7. November zwei ganz besondere Abende, von vielen schon ersehnt. Das Ensemble „Taquinay“ mit dem kubanischen Star-Trompeter Mayquel Gonzàlez ist wieder zu Gast im Kulturform am Altenkamp.

Zu einem Totensonntagskonzert (21. November, 17 Uhr) lädt der Kulturkreis in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde in die Friedenskirche ein. Christoph Soldan und das Chris-Root-Quintett spielen Brahms und Dvorak. Pfarrer Reinhard E. Bogdan spricht zwischen den Musikstücken zum aktuellen Totensonntag.

Am 26. November tritt Jo van Nelsen mit seiner Grammophonlesung „Kabarett(isten) im KZ“ auf. Diese Veranstaltung findet in der Kreissparkasse an der Kaunitzer Straße statt und wird von der VHS und „Demokratie leben“ unterstützt.

Die Archivgruppe bereitet eine weitere große Fotoausstellung im Kulturforum vor. Diesmal steht das Werk des Fotografen Johann Altemeyer aus Hövelhof (Hövelriege) im Mittelpunkt. Die Eröffnung ist für Sonntag, 24. November, geplant.

Museumsbesuche: Im August steht der Besuch des Stenner-Forums in Bielefeld auf dem Programm (Hans Purrmann: Ein Leben in Farbe) und im September die aktuelle Ausstellung des Böckstiegel-Museums in Werther (Böckstiegel – das frühe Werk, 1910-1913)

Zu einer Autorenlesung laufen mehrere Verlagsanfragen, sobald etwas feststeht, informiert der Kulturkreis.

www.kulturkreis-shs.de

Startseite