1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Künstliche Angstkulisse“

  6. >

Wegener Massivhaus GmbH widerspricht entschieden den Anwohnern des Deipenwegs

„Künstliche Angstkulisse“

Paderborn-Schloß ...

Der Geschäftsführer der Wegener Massivhaus GmbH, Christopher Gladen, hat das Bauprojekt im Bereich Deipenweg in Mastbruch gegen die Kritik der Anwohner verteidigt. „Wir haben eine Interessentenkartei mit über 500 jungen Familien, die ein bezahlbares Haus in Paderborn suchen und haben hier die Chance, ein wenig den Druck auf den Wohnungsmarkt zu mindern“, sagte er am Montag.

Von Dietmar Kemper

Planerin Alexandra Fieseler und Christopher Gladen wollen am Deipenweg Häuser ab 319.000 Euro anbieten. Foto: Dietmar Kemper

Die Anwohner seien offenbar nicht richtig informiert, wodurch sich eine „künstliche Angstkulisse“ aufgebaut habe. Dass ein Gesprächsangebot seinerseits ungenutzt verstrichen sei, beklagte Christopher Gladen. Das Angebot bestehe aber weiterhin. Es sei falsch, dass laut Bebauungsplan nur sieben Häuser genehmigt werden könnten. Die Anwohner verwechselten Einzel- mit Einfamilienhäusern, sagte der Geschäftsführer:

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!