An der Finkenstraße graben die Bagger für die Fundamente

KWG beginnt Neubau

Steinhagen-Amshausen

Jetzt entsteht das erste der neuen Mehrfamilienhäuser der Kreis-Wohnstätten-Genossenschaft (KWG) in der Amshausener Finkenstraße. Vor wenigen Tagen rückten die Bagger für die Fundamentarbeiten an.

In der Finkenstraße haben jetzt die Bauarbeiten für das erste neue Mehrfamilienhaus der KWG begonnen. Foto: KWG

Die geplante Bauzeit für das erste von insgesamt fünf geplanten Wohngebäude beträgt voraussichtlich 14 Monate. Es entstehen darin zwölf öffentlich geförderte Wohnungen. Die Wohnflächen werden laut KWG zwischen 57 und 105 Quadratmeter betragen; jede Wohnung bekommt einen großen Balkon. Alle Ebenen werden barrierearm über einen Aufzug zu erreichen sein. Für die Wärmeerzeugung ist eine Wärmepumpe zuständig, die Beheizung der Wohnungen erfolgt über eine Fußbodenheizung. Gebaut wird nach dem KfW-55-Standard, das verspricht den künftigen Bewohnern niedrige Heizkosten.

Dem Baustart ist eine mehr als dreijährige Planungsphase vorangegangen. „Wir freuen uns, dass es jetzt endlich losgeht“, sagt KWG-Vorstand Sven Eisele.

Abbruch und Neubau der weiteren KWG-Häuser über mehrere Jahre

Abbruch und Neubau der weiteren KWG-Häuser an der Finkenstraße werden sich über mehrere Jahre erstrecken. Wie mehrfach berichtet, will die KWG die insgesamt zehn Mehrfamilienhäuser nach und nach durch Neubauten ersetzen. Statt wie bisher 40 Wohneinheiten sollen die zehn Neubauten mit je zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss insgesamt 54 Wohneinheiten bekommen. Ursprünglich war sogar von 60 Wohnungen die Rede, doch nach Kritik von Nachbarn und dem „Aktionsbündnis Amshausen“ hat die KWG die Vorentwürfe für die beiden Gebäude zur Amshausener Straße hin überarbeiten lassen.

Startseite